Wort Sympathisanten !

 

Antonia Behrmann:

Ich bin eine junge Frau im Alter von 18 Jahren, mit Wohnsitz in der Hauptstadt Deutschlands und mein Name ist Antonia. Gut, nachdem ich diese allgemeinen Grundinformationen in einem Satz abgearbeitet habe, komme ich nun zu meiner echten Person.

Ich rede gerne und lerne dabei gerne neue Leute kennen. Wenn ich dies jedoch nicht tun kann, schreibe ich. Wenn ich dann mal meine Gedanken ruhen lasse und mich die Farben rufen, zeichne ich.

Während ich bei einer face-to-face Kommunikation, stets das Ziel verfolge meinen Gegenüber zum Lachen zu bringen, schreibe ich meist über Dinge die zum Nachdenken animieren sollen.

Meine Zeichnungen beruhen auf Personen oder Dingen, die mich in diesem Moment inspirieren und dazu antreiben meine künstlerische Ader wieder zu aktivieren.

Ich hoffe, dass meine Arbeit euch zusagt und dass ich hier den ein oder anderen für mich begeistern kann! Ich wünsche euch viel Spaß!

Das Wort Materie im Materialismus

 

Ich werde euch heute eventuell zu etwas tieferen Gedankengängen anregen und hoffe ihr werdet euch mit einem Tee oder Kaffee in der Hand, ein wenig von meiner Denkweise inspirieren lassen. Also lest euch folgende Worte, langsam und in aller Ruhe durch …

Besitz und Gewinn wird in den Vordergrund gestellt.

Hast du schon einmal darüber nachgedacht, dass es vielmehr Menschen gibt, die sich von bestimmten Einflüssen abhängig machen, als man zunächst vermuten mag? Man kann diese Leute nicht in Gruppen einordnen. Sie sind so divergent.

Darunter sind nicht nur die, die sich durch verschiedene Trends oder den Druck, der durch die perfekt inszenierten Leben öffentlicher Personen entsteht, zu einem Objekt machen. Es sind auch die, die ihrem ganz normalen, alltäglichem Habitus nachgehen ohne konkret zu wissen, was sie dabei eigentlich fühlen.

Es sei gesagt jeder dem das seine, doch gilt das auch wenn man sich immer mehr vom Menschsein entfernt und man seinen Sinn vergisst?

Wie oft Depressionen und Ängste ausgelöst werden, bei Personen die etwas verlieren, ist unendlich. Die einen verlieren ein geliebtes Familienmitglied, die anderen ihren Stellenwert in der Gesellschaft und andere ihr Gesicht und jeder von ihnen bricht schließlich in sich zusammen. Es ist immer unterschiedlich wie Menschen auf Verluste reagieren. Doch jeder Verlust, war einmal ein Gewinn.

Wir sind fortschrittsorientierte Lebewesen, die wahrscheinlich nicht ohne Zuwachs leben könnten.

Jeder Mensch strebt nach einem Ziel und man möchte doch zugegebenermaßen immer mehr von etwas haben. Während ein Mathematiker immer wieder neue Formeln und die dazugehörigen Lösungen entdecken möchte, will ein Fashionblogger immer als erstes etwas über die neusten „Go’s“ und „No-Go’s“ in der Modewelt erfahren und ein Banker sehnt sich dagegen nach wünschenswerten Zahlen.

Ist die Begierde nach Wissen, auch wenn so stark differenziert, ebenfalls eine sehr ferne Materie?

Die einen kaufen sich neue Schuhe und die anderen möchten sich durch Worte weiterbilden, beide haben einen Gewinn.

Menschen brauchen eine Aufgabe und diese ist immer mit einer bestimmten Zielstrebigkeit verbunden. Also ist Materialismus vielleicht einfach nur eine natürliche Eigenschaft, die jeder teilt?

 

Antonia Behrmann

Antonia auf Instagram: ab.painting

7 thoughts on “Wort Sympathisanten !

  1. Hallo Antonia, ich grüße dich !
    Ob vom Faltenwurf bis hin zu den Bartstoppeln, ich bin von deinen Arbeiten begeistert!
    Du arbeitest sehr sauber und klar, ich bin jetzt kein Kunst-Experte, der würde sich sicher fachgerechter äußern aber man merkt wie viel Gefühl und Energie du in deine Werke steckst.

    Da brodelt noch so einiges in dir und ich bin mir sicher man wird noch so manches von dir sehen und hören….

    ….und Hardy, ich finde es klasse, dass du junge Menschen unterstützen möchtest. Wir haben so viele tolle, engagierte junge Leute, mit so viel Können,Wissen, Ideenreichtum…wo wir so einiges abgucken, lernen, uns bereichern können !

    Herzliche Grüße
    Kerstin

  2. Hallo und Frohe Ostern Hardy!
    Hat Antonia gut geschrieben aber ich bin etwas verwundert das hier einfach ein Text einer Bloggerin reinkopiert wird. Es ist doch dein Blog.

    1. Hallo
      Ich wollte jungen Talenten, die Möglichkeit geben…sich mitzuteilen…wir können von Ihnen lernen
      „Junge Talente/ Künstler“…werden in Zukunft, ein Teil meines Blog`s sein.
      Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag

      1. Achso ja gute Idee, ich war ehrlich gesagt erst etwas irritiert weill es von dir auch nicht kommentiert wurde ode ich habe es überlesen…
        Happy Easter!

  3. Hallo
    Ein großes Wort mit zweideutigen Bedeutungen . Hoffe aber für Sie das sie den Erfolg getroffen hat .Endlich Ruhe…Das Sie im alten Trott dem Erfolg anknüpfen können!!! Schöne Oster Feiertage für Sie und Ihre Familie
    LG

Ich freue mich über Eure Kommentare! Euer Hardy