„The Sunday“ 8. Oktober

Im Orbit des Herbstes

Der Herbst hat mich überrascht. Kaum hatte ich mein Motorrad in die Garage gestellt, sind die Tage kürzer geworden. So kommt mir das vor. Auf meiner letzten Fahrt diesen Sommers sah ich, wie sich die Blätter der Bäume bereits verfärbt hatten, das Licht der Sonne schon tiefer stand und es nach Herbst roch. Eine Mischung aus Tau und feuchtem Gehölz. Ein Ritt in den Herbst. Ich spürte ein bisschen Wehmut, so schön wie dieser Sommer war. Es war ein schöner und sehr bewegender Sommer dieses Jahar. Er ging viel zu schnell zu Ende. Für einige viel zu schnell und zu früh. Es ist eine schwieriges Thema, ich weiss! Ich kann auf meinem Blog nicht über diesen Sommer fröhlich schreiben, wenn solche schrecklichen Sachen passieren und Menschen von uns gehen. Ich möchte allen Betroffenen, und ich weiss es sind einige dabei, die gerade „The Sunday“ lesen, mein herzliches Beileid aussprechen. Doch auch ich musste „nach vorne fallen“ und das tut ihr auch, glaubt mir. Das Leben wird es gut mit Euch meinen, auch wenn es schwer fällt, das zu glauben.

Jetzt kommen die kalten Tage und ich freue mich auf sie. Die klirrenden kalten Nächte. Der Nebel am Morgen. Ja, diese Melancholie lässt mich begreifen, dass dieses Jahr sich dem Ende neigt. In dieser Jahreszeiten ist es hier an besonders schön. Die Gassen der kleinen Altstadt an der Donau versinken im Nebel und auch das Wasser des großen breiten Flusses verschwindet darin. Wenn die Sonne dann das Grau wegpustet und der blaue Himmel zum Vorschein kommt, versinke ich in den Farben der Bäume, die um die Donau vor meiner Tür stehen. Wälder in allen Farben. Braun, Gelb, Rot und Grün. Endlos scheinen sich die Farben zu wiederholen. Manchmal, wenn man sie lang genug ansieht, ergeben sie Muster.

Es gibt ein paar schöne Plätze kurz vor der kleinen Stadt, da ist der Blick einfach umwerfend. Stunden könnte ich da sitzen und staunen, wie schön die Natur ist. Gedanken gehören aufgeschrieben! Der Samstag neigt sich dem Ende zu. Es wartet „The Sunday“ und der Roman auf mich.

Wenn die Blätter von den Bäumen fallen…

Wenn ich mich an meinen Schreibtisch setzte, schaue ich auf das Theater der Stadt. Sehe, wie die Putzfrauen ihrer Arbeit nachgehen, das Ensemble eine kurze Zigaretttenpause einlegt, bevor sie wieder auf die Bühne gehen. Ich kann auch die Maskenbildner sehen, wie sie Stunden damit verbringen Perücken zu knüpfen und Kostüme zu flicken.

Seit vielen Jahren ist das meine Welt gewesen. Ist es noch. In nicht all zu langer Zeit stehe ich selber wieder auf der Bühne. In den Kammerspielen Hamburg spielen wir „Jungs im Herbst“. Nach drei Jahren „Ziemlich beste Freunde“. Das haben sie leider aus ihrem Programm genommen. Wir haben es gerne gespielt! Nun verbringe ich viel Zeit in meinem Atelier und spiele mit Pinsel und Farben und spiele mit Worten.

…ist die Zeit für neue Gedanken…

Nun befinde ich mich im Orbit der Gedanken und Worte, die sich kreisen in meinem Kopf. Die Umlaufbahn sinnlicher Gedanken. So schwerelos und leicht. Manche etwas unbedeutend, doch alle führen mich durch das Kreisen wie eine Spirale nach oben. Ohne ein Ende und ohne eine Verzögerung in sich selbst zufinden und einig über das Ziel, diese Gedanken in Worte zu fassen. Die wiederum zusammengesetzt ein Bild erschaffen und zu Papier gebracht, Euch später dann mitzuteilen. Der Roman führt mich durch Plätze und Begegnungen, die genauso umwerfend sind, wie die Bilder, die ich gerade beschrieb.

Profane Dinge versuchen den Ritus des Schreibens zu durchbrechen. Ich vergesse zu essen, schlafen um zu denken, nicht um zu rasten. Die Worte kommen und gehen. Kein Zeitgefühl und die Stille um mich herum ist wie ein Kokon. Darin weich und schwebend. Ich befinde mich im Orbit meiner Erinnerungen. Des Wachwerdens nicht mächtig, falle ich immer tiefer hinein in eine Welt, die mal meine war. Wahrheit steckt nicht in der Vergangenheit. Sie steckt auch nicht in der Zukunft. Sie besteht nur im Augenblick. Wach und klar im Gedanken. Aufmerksame und beobachtende. Veräusserlicht durch mein Wesen und dem kurzen Moment der Achsamkeit. Wie lange noch kann ich durch das Auge den Impuls mit meinem Inneren synchronisieren. Das zu Meinem machen, was ich sehe und was ich fühle.

Oh! Ich merke gerade, keine Fliege mehr im Zimmer! Es ist so still! Keiner nervt hier! Seltsam, wie schnell man sich an etwas gewöhnt.  „Superflys“- Tage waren wohl gezählt, oder sie hatte eingesehen, dass es keinen Sinn gemacht hat. Ich war für sie die Spaßbremse. Spaß-bremse. Das Wort hat in diesem Zusammenhang eine Zweideutigkeit bekommen. Irgendwie fehlt sie mir jetzt! Doch was ist eingentlich mit:

Ahhhh! Keine Schokolande mehr. Verdammt. Das wird schwer, sag ich Euch. Es ist so, als würde der Maler keine Leinwand haben, der Schreiber keine Tastatur, auf die er spielen kann. So schlimm ist es natürlich nicht. Aber da die Schokolade kein Leben hat, kann ich auch wenig über sie schreiben, außer dass sie verdammt gut schmeckt, dicker macht und gut für die Seele ist. Alle Studenten würden mir Recht geben. Die sind allerdings sicher nicht bei meinen Lesern dabei. Ich trinke natürlich auch Tee. So ist es nicht. Allerdings erst, wenn ich nicht am Schreibtisch sitze und schreibe oder vor der Leinwand stehe und in meine Farben eintauche. Einige fragen sich sicher: was ist eigentlich mit seiner Fotokamera passiert. Das letzte Foto in Ananlog ist schon eine Weile her. Ich muss Euch auch da Recht geben.

Zugegebenermaßen musste ich mich auf die Ausstellung und den Roman konzentrieren, den es im Frühjahr 2018 im Buchhandel zu kaufen gibt. Viel Zeit bleibt da nicht mehr. Den Roman habe ich eigentlich meinen Lesern, jaaa, EUCH zu verdanken. Ich hatte mir schon überlegt, ob ich Euch in naher Zukunft einen Podcast , also einen Ausschnitt als Hörbuch, auf eine Ausgabe von „The Sunday“ draufspiele. Wie findet ihr das?

Ich hoffe, Ihr hattet eine super Samstagnacht und steht jetzt gut gelaut auf….. Tut mir ein Gefallen: Genießt den Sonntag, als gäbe es keine Montage mehr !! 😉

Euer

Hardy

26 thoughts on “„The Sunday“ 8. Oktober

  1. Guten Morgen Hardy ja ein Podcast wäre super. Auch deinen Roman fände ich als Hörbuch, gelesen von dir wunderbar. Der Herbst ist da und das Jahr geht zu Ende. Die Zeit rast und die Reise zum eigenen ich geht weiter. Danke für alles und dir und allen Lesern einen entspannten Sonntag

  2. Lieber Hardy!
    Liebe Mädels!
    Deine Worte….. pure Melancholie!
    Auch bei mir ist der Herbst da, mit all seinen schönen Facetten! Und ich bin froh, diesen Sommer „überstanden“ zu haben. Ich musste vieles zurücklassen und habe einiges verloren, doch ich weiß, es geht nur mehr nach vorne. Ist nicht immer leicht, aber ich möchte daran glauben. Ausserdem hab ich ja jetzt einen „Beschützer“, der wird mir dabei helfen. Nein Mädels, es ist KEIN Mann!
    Auf die Geschichte von Laura bin ich schon sehr gespannt. Wird sie ihr Glück finden??? Oh ja, bitte, lass es gut ausgehen!!!
    Und Schokolade musst Du doch immer zu Hause haben! Versüsst einem den Alltag und ist superlecker!!!
    Wünsche euch ALLEN noch schöne Stunden und geniesst den Sonntag!
    Alles Liebe
    Gabi

  3. Hallo Hardy,
    der Herbst mit seiner Athmosphäre und seiner Farbe und seinem Klang hat seine eigene Aufgabe. Wir verabschieden uns vom Sommer und damit auch von den Aktivitäten im Freien. Die Tage werden kürzer und die Blätter fallen. Die Natur zeigt uns, dass die Zeit abgelaufen ist. Es gilt Kraft zu tanken und etwas zu entschleunigen.
    Dein heutiger Beitrag und das Bild mit dem Baum beschreibt es sehr schön und es regt natürlich wieder zum Nachdenken an, aber auch zum Innehalten. Es war ein schöner Sommer, der sich, wie ich finde einfach davon schlich. Dennoch ist die Zeit die jetzt kommt wichtig für uns und unsere Seele. Wir sollten nicht in Melancholie verfallen aber wir sollten dankbar sein für die schöne Zeit und uns freuen auf das was kommt.
    Die Idee mit dem Podcast fände ich super! Ich denke wir sind alle gespannt darauf!
    Für deine nächstes Theaterstück „Jungs im Herbst“ in Hamburg wünsche ich dir viel Erfolg. Ich selbst werde es mir nochmals im November anschauen und freue mich schon riesig auf Hamburg.
    Ich werde heute die Sonnenstrahlen in der Natur genießen und später mit Kerzen und Tee mein Buch weiterlesen.
    Für dich und allen Lesern einen schönen Sonntag.
    Viele Grüße Dana

  4. Lieber Hardy,

    danke für dein Mitgefühl, dies möchte ich dir auch aussprechen, denn ich weiß du hast dieses Jahr wie ich, viel zu früh einen Freund verloren.

    Ja, das Leben ist endlich u wir sollten jeden Tag so genießen, als wäre es unser letzter. Doch manche Umstände u Begebenheiten lassen dies leider nicht immer zu. An so einem Punkt befinde ich mich gerade, vieles wird auf die Probe gestellt, Umbrüche stehen an. Die starken Energien im Moment machen es zusätzlich schwer. Jetzt heißt es „im Vertrauen bleiben“ um die nächste Zeit zu überstehen. Denn mein Lachen u meine Leichtigkeit hätte ich sehr gerne wieder zurück…
    Ich möchte mich an dieser Stelle bei einem guten Freund von mir bedanken, für sein Zuhören u die Ablenkung, die er mir gestern geschenkt hat. Unser gemeinsames Kochen hat mich auf andere Gedanken gebracht u die im Fern ausgestrahlte „40 Jahre Nena Bühnenshow“ hat uns in Erinnerungen u Erlebtem schwelgen lassen.

    Auch mein Schoki Vorrat ist derzeit ziemlich aufgebraucht…

    Eine Hörprobe von deinem Roman wäre super, hatte ich hier vor paar Wochen schon angeregt

    Deine Beschreibung über deinen jetzigen Wohnsitz hört sich sehr idyllisch u romantisch an. Bildlich sehe ich mich gerade an der Donau entlang schlendern u eine heiße Schoki im Café trinken mit Blick auf diese Idylle. Eine Auszeit wäre jetzt genau richtig.

    Der heutige Tag ruft nach Couch, einem guten Buch, Kerzenschein u Tee. Die Sonne linst nur ab u an zwischen dem Regen hervor, aber schön gemütlich ist es.

    Ich wünsche allen einen entspannten Restsonntag u einen wunderschönen Herbst mit viel Schönem u Streicheleinheiten für die Seele.

    Liebe Grüße Nicole

    1. Liebe Nicole,
      Mein aufrichtiges Beileid und viel Kraft wünsch ich dir aus der Ferne!
      Alles wird gut!
      Herzlichst
      Gabi

    2. Liebe Nicole,

      Mein Beileid. Das Jahr hat es nochmal in sich. Die richtigem Worte zu finden, sehr schwierig. Ich hab selber heuer 3 Todesfälle in Family/Verwandtschaft.
      Dein gestriges Programm klingt super u freut ,ich, dass Du net allein geblieben bist. Das Jahr 2017 hat es nochmal in sich & je nachdem in welcher Phase Du steckst, darfst dazu lernen. Denk dran, danach geht es leichter u Du bist wieder eine Stufe höher. Viell hilft Dir mein Spruch aus dem Jahr 2016 ( hat mich immer ermutigt ): wenn Du durch eine harte Zeit gehst & alles gegen aDich zu sein scheint, wenn Du das Gefühl,hast, es nicht mehr 1min länger zu ertragen – gib nie auf, weil dies die Zeit u der Ort ist, wo sich die Richtung ändert !“

      Kopf hoch, schick Dir positive Gedanken . Dein relaxing So wird Dir & Deiner Seele sehr gut tun. Genieß trotz allem Deinen So

      Glg Kathi

  5. The Now is very powerful it can leave one elated and at the same time numb,but alas its an awakening.
    Your writing today shows you dive into many worlds with many thoughts. Thoughts are just a tool.
    Here is an excercise on thought for your Sunday☺
    Go into a room void of light and of sound.
    Listen.
    The room is full of peace.We live in peace…inside peace…inside now.
    Put a sound inside the peace..you get to create a sound,a smile,a song,a wave,etc.
    The sound, the wave,the smile will travel into the peace and travel out again.
    Thoughts do this too.

    To anyone here who gives it a try, you will understand its impact.
    Grace.
    Ps.Your book will be amazing…thats the thought I put into the peace

  6. Ja Servus Griaß Di Hardy,

    hmmm … da is aber jemand ganz im herbstlich, goldenen Schreib-Flow 🙂
    Vor allem die Stelle unter dem Baum-Bild:
    Vom Feinsten!!
    ABER gut erden nicht vergessen. Da is die Natur eh super dafür!

    Podcast *Daumen rauf*

    @ Hardy u Nicole u Allen die heuer einen schmerzhaften Verlust hin nehmen mussten:
    Ich wünsche Euch viel Kraft & Herzenswärme, Menschen die mit/bei Euch sind und Geborgenheit & Trost!!!

    Dir & Allen Mädels noch einen feinen & geerdeten Sunday
    & eine warme, wohlige, geborgene u goldene Herbst Woche ! Und Dir Liebe Kathrin Special Thanks & a Big Hug …. auf zu YouTube 😉 !

    Alles Liebe
    Heidrun

  7. Hallo lieber Hardy, liebe Mädels,

    wieder sehr schön und treffend geschrieben!

    Allen, die einen lieben Menschen verloren haben mein aufrichtiges Beileid. Ich habe einen lieben Freund letzte Woche nach langer Krankheit verloren und es tut unsagbar weh. Aber es hilft sich an alle schönen Momente zu erinnern, auch wenn sie im Augenblick noch mit sehr vielen Tränen verbunden sind. Aber schön, dass man diesen Menschen als einen Freund bezeichnen durfte und er mich viele Jahre durch mein Leben begleitet hat.

    Die Jahreszeiten haben doch irgendwie alle, jede für sich, ihre Schönheiten! Der Herbst natürlich ganz besonders, weil die Farben einfach ein tolles Bild zaubern!!! Schön wenn man im Wald spazieren geht und die abgefallenen Blätter unter den Füßen so herrlich knirschen!!! Morgens der Nebel und besonders schön wenn das Meer so aufbrausend mit seinen riesigen Wellen ist. Mich kann man dann auch stundenlang irgendwo hinsetzen und ich vergesse die Zeit, meine Ängste und alles andere um mich herum und sauge einfach nur das Naturschauspiel in mich hinein!!! Herrlich die langen Spaziergänge mit dem Hund und dann nach Hause kommen in die Wärme, Kaminfeuer und Kerzenschein – ich liebe es!!!

    Schade, dass “Ziemlich beste Freunde“ aus dem Programm genommen wurde! Ich hätte es mir gern nochmals angeschaut, weil ihr einfach großartig gespielt habt!!! Aber vielleicht gibt es ja noch die Möglichkeit dies in einer anderen Stadt zu sehen!!! Ich jedenfalls freue mich schon auf “ Jungs im Herbst “ im November!!!

    Die Idee mit dem Podcast ist grandios!!! Ich denke, dass wir uns alle darüber freuen würden!!!

    Ich wünsche Dir weiterhin viele kreative Ideen für die Leinwand und viele schöne Gedankenflüsse für das Buch. Ich freue mich schon sehr darauf!!!

    Einen schönen Restsonntag für Dich und die Mädels hier im Blog. Geniesst den Tag und passt auf euch auf!!!

    Liebe Grüße

    Brigitte

  8. Mahhhlzeiiiittt
    schlafanzughose Endl gegen Dusche und yogaeinheit getauscht, nun kann der gemütliche Teil des So kommen ….

    Der Herbst kann wirkl toll sein, die bunten Blätter, das rascheln beim durchlaufen, Sonnenschein & wenn man jmd an seiner Seite hat, das stehenbleiben im Sonnenschein & mit küssen perfekt machen 😉 wenn der Herbst aber so ist wie jetzt, mag ich ihn net. Das kalt-nasse Wetter, wenn die dichten Nebelschwaden einem in der früh die Sicht beim fahren erschweren, die Kälte einem nur frieren lässt u das Aufstehen morgens noch schlimmer wird, weil man das warme Bett verlassen muss & die Stimmung bald im Keller ist, wenn man nur grau in grau sieht. Allerdings genieße ich so einen Tag Sonntags und abends nach der Arbeit. Raus aus büroklamotten & rein in bequemem Jogginghose, Ofen, kuschlige Decke, Katzen, Buch, langsam entschleunigen, das Jahr Revue passieren lassen….
    Auch wenn das Jahr so turbulent war, manchmal anstrengend & negativ,sei net traurig Hardy. Nächstes Jahr wird es noch besser !!!! Es war ein Vorgeschmack wie es sich anfühlen kann!,

    Wennst ganz lieb & brav bist, dackelblick – schick ich Dir ne Schokolade rüber. Mach das Fenster auf& schon kommt sie 🙂

    Für eine erste Kostprobe wäre ich auch – mir wäre lesen fast lieber, da kommt kopfkino besser. Letztendlich ist es aber mir egal, Hauptsache man bekommt einen kleinen Einblick, dann ist es nima gar sooooo langgggg

    Dann wünsch ich Euch allen einen laaaaangeeennmn So der unendlich lange ist und meiner noch mit lesen, Tanzschuhe an & durchs Wohnzimmer tanzen verbracht werden will 🙂 genießt Euren So

    Glg kathrin

  9. Hey Hardy

    das wäre super würde mich sehr freuen.

    kleine frage am Rande sind die Stickbilder bei dir daheim, würde mich freu wenn ich was davon höre und ob die Handtücher deine Kinder schon bekommen haben

    deine Daniela

    P.s zur zeit kann ich leider keine E-Mail empfangen da mein Account zur gesperrt ist ich hoffe es regelt sich die Woche

  10. @Gabi, Kathi u Heidrun,
    ganz lieben Dank für eure Gedanken. Sein Tod liegt schon ein paar Monate zurück. Jetzt kann ich in dankbarer Erinnerung an ihn denken u von ihm reden. Er war ein Freund, den ich nie vergessen werde.

    Derzeit sind es andere Gegebenheiten, die mich belasten u für die ich noch keine Lösung habe. Aber ich bin stark, ich habe schon soviel durchgestanden, ich werde auch das schaffen! Die Zeit wird es bringen.

    @Gabi, die „Sieben kleine Worte“ helfen mir jetzt auch. Schön, dass es dir wieder besser geht u du Beistand gefunden hast.

    @Kathi, auch dir mein Beileid für deinen Verlust in diesem Jahr. Bei mir waren es leider auch drei. Ich danke dir für deinen Spruch mit dem Richtungswechsel, er passt absolut, ich hatte die Tränen in den Augen. Ja es ist schön zu wissen, dass es Freunde gibt, die auch in einer solchen Situation für einen da sind.

    @Brigitte, mein Aufrichtiges Beileid. Nimm dir die Zeit, die du brauchst u wenn dir nach weinen ist, dann weine. So habe ich es auch gemacht. Und ich hatte mir damals einen Whisky eingeschenkt u ihm im Himmel zugeprostet, denn diesen hatten wir zu seinen Lebzeiten bei Gegebenheiten gerne zusammen getrunken.

    @Grace, Thx for your exercise to Hardy and us, it really sounds good. I will do that now with an incense. I think this could help me and maybe after this I will pick up my easel and start with painting again. Good idea and I have a good feeling for it.

    I wish you all a good day u liebe Grüße an alle zurück

  11. Hi, Hardy
    Ich liebe auch den Sommer, ich kenne diesen wehmuts Schmerz, wenn der Sommer sich neigt.
    Ich freue mich schon auf den Altweibersommer, bei uns waren die letzten Tage sehr schön !!!!
    Schokolade in allen Varianten mmhh , da geht mein Herz auf ( ausser mit Marzipan
    und Mo Cheri ).

    Lg. Katharina

    PS: Habt alle eine schöne Woche

  12. Lieber Hardy! Liebe Mädels!
    Wieder sehr treffend geschrieben!
    Bei mir geht heute ein wunderschöner Herbstag dem Ende zu. Nach dem Sturm und dem Regen, konnte ich heute bei Sonnenschein eine Runde joggen gehen.
    Das finde ich im Herbst besonders schön. Leichte kühle Luft und das Laub fällt von den Bäumen, da schafft Mutter Natur so eine ganz besondere Stimmung.

    Jetzt ist es Abend geworden. Die Kerzen sind an, der Tee ist fertig und ich kann mich nach drei Wochen Urlaub seelisch und moralische auf die neue Woche vorbereiten. Es geht wieder los, die Arbeit ruft! Aber was soll’s, so ist das Leben!

    Schöne Idee mit dem Podcast.

    Ich wünsche dir auch ohne Schoki gute Gedanken,tolle Impulse und einen guten Start in die Woche.

    Allen Mädels wünsche ich einen schönen Sonntagabend.
    @ und allen von euch die gerade schwere Zeiten durchleben, den schicke ich von ganzen Herzen sonnige Grüße und wünsche euch viel Kraft.

    LG Ramona

  13. Moin Hardy,

    wie wahr ist das, was Du heute geschrieben hast! Der Sommer ist leider viel zu schnell auf und davon und auch ich habe in dieser Zeit wieder zwei liebe Menschen im beruflichem Bereich verloren: Bei meinem Patienten/Fahrgast (fahre Bus ähnlich wie die Johanniter) war das irgendwann vorauszuahnen-gerade noch abgeholt und gefahren-und bei einer meiner Kollegin leider so furchtbar plötzlich. Gerade noch schönen Feierabend gewünscht und jetzt??? Ja….so ist halt das Leben, ein kommen und gehen. Da wird es einem wiedermal bewusst, wie kurz das Leben sein kann. Aus diesem Loch immer wieder die Leiter raufzukrabbeln ist schon verdammt hart!

    Eine Hörprobe finde ich auch super!

    Die Viecher von Fliegen etc. können einem schon gewaltig auf die Nerven gehen, doch als „Landpflanze“ weiss ich auch, dass sie doch nützlich sein können!

    Von Hamburg aus war heute „Sofientag“ angesagt, dafür sind die kalten Tage herrlich: Hausanzug, Kuschelsocken, Tee Kaffee, Naschies a la Schokolade etc., etwas zum Lesen, oder ! Ansonsten kan
    mal wieder „Ausmisten“ oder andere neue Hobbys, z. B. habe ich dieses Jahr meine Schwarze alte Garderobe weiss gemalt.

    Hab auch eine schöne Woche und bleib gesund! Liebe Grüße Sabine

  14. … der Herbst is da…Sonne Wind und einfach die Natur genießen…. und wenn es jetzt noch kälter wird Ofen an (und deine Stimme hören) mit einem Hörbuch eine schöne Vorstellung gute Idee

  15. @Nicole vielen Dank für Deine lieben Worte – und für den Tipp ! Gut das es Familie und Freunde gibt, die in dieser Zeit eine große Unterstützung sind!
    @Heidrun @Ramona – vielen Dank !

    Ich wünsche euch einen schönen Wochenstart und passt auf euch auf!

    LG Brigitte

    1. Liebe Brigitte,
      auch von mir mein aufrichtiges Beileid und viel Kraft von ganzem Herzen schick ich Dir!
      Alles Liebe
      Gabi

  16. @Gabi u @Heidrun Ganz herzlichen Dank ihr Lieben!!!

    Passt auch gut auf euch auf und einen schönen Abend.

    Liebe Grüße

    Brigitte

  17. Der Herbst, der Herbst,der Herbst ist da. Er bringt uns Wind, heihussasa….
    Ein wunderbares Kinderlied, was den Herbst einstimmt.

    An alle diejenigen, die einen geliebten Menschen verloren haben, mein aufrichtiges Beileid. Ich kenne diesen Schmerz sehr….

    Eine Hörprobe finde ich toll…
    Bin sehr gespannt!
    Ich finde es sehr schade, d “ Ziemlich beste Freunde“ aus dem Programm genommen wurden.
    Ich wollte es mir nächstes Jahr ansehen … hm ..,

    Ich bin gerade im Urlaub und tanke die Sonne auf für den Winter… Schokolade ist bei mir nicht so das Thema aber das gute Essen, der Wein oh menne…
    ich sage euch… Superfly“ hätte es hier auch gefallen☺️
    Bald ist die schöne Zeit um und es geht wieder zurück…

    Steffi

  18. Hallo Hardy,
    das war Melancholie pur. Ja, auch solche Tage gibt es. In der Zwischenzeit hast Du Dich sicherlich um Deinen Schokoladenvorrat gekümmert und Deine Laune hat sich verändert. Stimmt’s ?!

    Ein Podcast wäre toll. Bin neugierig auf Dein Buch.

    Und sag doch mal …. geht es mit „Ziemlich beste Freunde“ vielleicht an anderer Stelle weiter?

    Dir und allen anderen an dieser Stelle eine schöne Restwoche und bis zum nächsten Sonntag.

    Herzliche Grüße
    Katrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.