„THE SUNDAY“ 25. März

So ein Sonntag wie dieser …

So ein Sonntag wie dieser …

Sind Tage, an denen meine Gedanken, sich um eine große Frage dreht: Was ist los, mit den Menschen da draußen ? Wie kann es sein, dass Menschen, die um jeden Preis in der Öffentlichkeit stehen wollen, andere ganz offensichtlich dazu benutzen, sich in den Vordergrund zu stellen. Sie merken nicht, wie lächerlich sie sich damit machen. Was noch viel schlimmer ist, dass man ihnen dadurch Raum gibt, sich zu präsentieren. Diverse Auftritte im TV und in den Yellows. In was für einer Welt leben wir  ??

Ich zweifle an dem gesunden Menschenverstand. Ich kann mir nur wünschen, dass diese Menschen, irgendwann einen anderen Sinn in ihrem Leben finden, als anderen das Leben schwer zu machen. Ihnen Lebenszeit zu stehlen und nicht begreifen, dass jeder Mensch der in der Öffetnlichkeit steht, auch eine Verantwortung hat. Doch dazu braucht es einen gewissen Grad an Intelligenz. Das scheint einigen Menschen da draßen zu fehlen! Sie benutzen die sozialen Netzwerke um Gerüchte in die Welt zu setzten, Behauptungen aufzustellen und Menschen in aller Öffetnlichkeit mit Lügen zu konfrontieren, die an Schamlosigkeit nicht zu überbieten ist. Ich kann nur eines sagen: Hört endlich auf damit! Sucht Euch eine andere Beschäftigung. Lasst Euch von Menschen helfen und beginnt was vernünftiges mit Eurem Leben anzufangen.

Meine Familie, Kinder und Freunde sind stärker als alles was Ihr Euch vorstellen könnt. Habt Respekt vor Menschen, die sinnvolle Dinge in Ihrem Leben tun und viel Gutes geleistet haben und das Herz am richtigen Fleck haben. 

Alleine, dass ich diese Zeilen an meinem Sonntag Morgen schreiben muss, ist verschenkte Lebenszeit. Zeit die ich mit schönen Gedanken verbringen könnte In dieser Zeit hätte ich positive Worte an meine Blogleser richten können. Auch die, stehen hinter uns und dafür sind wir sehr dankbar. 

Wir, meine Familie und ich, sind glücklich und freuen uns auf das, was kommt. Es hat also keinen Sinn noch weiter so blödsinnige Behauptungen aufzustellen.

Lasst es sein !

Es gibt vieles zu tun auf dieser Welt und ich werde in Zukunft, kein einziges Wort mehr an Euch richten, welches dieses Thema betrifft. Jedes weitere Wort wäre zuviel. 

Bei meinen Lesern, möchte ich mich für die Kommentare und die Treue bedanken.

 

So nun Schluß damit. Kein Wort mehr, an die, die es nicht verdient haben.

 

Davide würde in „Der leise Ruf des Schmetterlings“ folgendes in sein Buch schreiben.

 

 

 

Durchs Leben gehetzt,

Träume verraten,

Liebe verschenkt und auf Wunder gewartet.

Das, was er garantieren konnte, war, ihr sein Leben zu schenken, wenn er dieses Gefühl dieser reinen Liebe mitnehmen darf. Rüber, auf die andere Seite. Er kann ihr nur das schenken, was er selbst ist und ein Mal eingetaucht in seine Gedankenwelt gab es niemanden, der sich nicht auf dieses Abenteuer eingelassen hätte, die Welt so zu verstehen wie er es tat. Doch mehr konnte er niemanden versprechen.

Warum sollte er den falschen Versprechen des Lebens Glauben schenken. Was für ein Sinn macht es an diesem Leben festzuhalten? Es gab keine Antwort auf seine Frage. Du musst nicht festhalten an den Dingen, an die du nicht glaubst. Was erlaubt sich das Leben eigentlich? Doch das Loslassen ist schwerer, als er geglaubt hatte.

Aber ist es nicht so, dass man in der Dunkelheit die Sterne heller leuchten sieht?  Nein, diese Dunkelheit ist anders. Sie scheint alles zu absorbieren und eine düstere, tiefe Leere zu schaffen, in der die Stille dominiert. Erbarmungslos und kalt, ist sie. Doch wenn wir mit dem Ganzen so verbunden sind, wie kommt es dann, dass ich in der Dunkelheit nichts sehen kann? Ich fühle nichts.

Doch er hatte die Hoffnung und den Glauben an das Gute niemals aufgegeben.


Wer das Leben begreifen will muss bereit sein, viel kleine Tode zu sterben. Aber pass auf, dass die Angst vor dem Sterben nicht zu groß wird, sonst vergisst du zu leben.

Die Metamorphose eines unstetigen Geistes, in einer Welt die viel zu schnell vor sich selbst wegläuft. Die Angst oder das, was David beunruhigt, ist weniger die Geschwindigkeit, als vielmehr die Richtung. Es hat die Verzerrung des Gesellschaftsgefühls zur Folge, die uns alle vereinsamen lässt. Es klingt wie ein Widerspruch, doch durch die Vernetzung unseres Lebens, welches wir jedem zur Schau stellen, beginnt eine Welle der Einsamkeit sich auszubreiten und 
verformt die Seele der Menschen.

Also seit achtsam !

Ich wünsche Euch allen ein schönen Sonntag.

 

 

Euer

                    Hardy

Informationen zu Buch findet Ihr (Klick hier)

Vorbestellung  (Klick hier…)

 

 

14 thoughts on “„THE SUNDAY“ 25. März

  1. Lieber Hardy,

    es ist vergebliche Mühe sich darüber Gedanken zu machen. Auch wenn es nicht ganz einfach ist, da du in der Öffentlichkeit stehst, solltest du es einfach ignorieren. Umgib dich mit den Dingen und den Menschen die dir wirklich wichtig sind. Verschwende keine Kraft und Energie. Ich würde mich freuen wenn bald wieder andere Nachrichten zu lesen sind. Man ist ehrlich gesagt nur noch genervt.

    Für dein erstes Buch drücke ich dir die Daumen, das es ein Erfolg wird.
    Für dein privates Lebensglück alles erdenklich Gute. Halt dein Glück in deinem Herzen fest und schaue nach vorne.

    Liebe Grüße Dana

  2. Wie stehst Du jetzt eigentlich, nach dieser Geschichte zum Thema „Selfie“ machen ? Ist das für Dich immer noch was ganz normales oder spielt da jetzt auch eine Sorge mit , das es wieder passieren kann und da wieder jemand völlig durchdreht und in einer eigenen Welt lebt ?
    Ist das eigentlich alles rechtens wenn sie so „phantasievoll“ ( Ironie ) Bilder von Dir und Deiner Familie auf ihrer Seite postet ? Schönen Abend Euch allen
    Finja

  3. Lieber Hardy,
    bei Thalia in Dresden werden bereits Karten für deine Lesung am 24.04. verkauft – könntest du nicht die bereits fixen Termine hier reinstellen, damit man sich orientieren kann? Nicht dass es so wie bei Arthur&Claire ist – wenn man die Termine findet, sind die Karten bereits weg….??!! Lieben Gruß, Conny

  4. Ich werde NIE das Gesicht dieser Person vergessen, als sie in Freising vom Ordner zu ihrem Platz in der allerletzten Reihe geleitet wurde, nachdem sie sich frech in der 2. Reihe niederlassen wollte 🙂 Letzte Reihe kaufen, aber ganz vorne sitzen wollen. In diesem Fall musste sie halt lernen, dass Frechheit nicht immer siegt. Und übermorgen hoffentlich auch nicht!

  5. Lieber Hardy …. Ich verstehe Dich so gut.Es gibt diese Menschen und es wird sie immer geben.Natürlich schenkt man ihnen viel zuviel Beachtung.Man ist getroffen, enttäuscht und zutiefst verletzt.Man ist sprachlos und zugleich will man sich wehren oder gar rechtfertigen. Man stellt sich die Frage ….was wollen diese Menschen von mir…..was reden sie da?….Das stimmt doch alles nicht.!!!Diese Situation ist mir nicht fremd.Du stehst in der Öffentlichkeit, das macht es natürlich noch alles schwieriger.Aber Du weißt wer Du bist! Das alleine zählt.Und wenn die ganze Welt anders denken würde , musst Du an Dir festhalten.Du hast Deine Familie, Deine Kinder…..Aber vor allem hast Du Dich selbst.Wende Dein Gesicht zur Sonne, sieh auf die Menschen, die Dich respektieren und lieben.Geh Deinen Weg……Ich kann Dir versichern, Du wirst auch immer wieder Menschen treffen, die Dich im positiven Dingen sprachlos machen.Ich wünsche Dir so sehr , dass Ruhe einkehrt.Wünsche Dir noch einen schönen Sonntagabend und eine gute Woche.Ganz liebe Grüße aus dem Sauerland

  6. AUSHATEN
    a t m e n
    IGNORIEREN
    WEITERMACHEN !!!!

    Ich grüße dich Hardy,deine Lieblingsmenschen und alle Lieben hier.
    Manchmal ist jeder Versuch leider vergebens und man kann nichts machen außer
    WEITER !!!!
    Lass Dich nicht aufhalten, ob Privat oder Beruflich…..
    Schönen Sonntag
    Kerstin

  7. Sehr schön! Es gibt soviel schöneres als sich und anderen das Leben schwer zu machen… einen wundervollen Sonntag euch allen mit euren lieben u genießt jeden Augenblick mit liebe Zufriedenheit
    Liebe Grüße melis

  8. Lieber Hardy und liebe Mädels,

    ich kann über diese gewissen Leute eigentlich nur noch mit dem Kopf schütteln – nein, eigentlich komme ich aus dem Kopfschütteln gar nicht mehr raus! Wie krank muss ein Mensch sein um solche Behauptungen aufzustellen ( sicher bist auch Du nicht ganz unschuldig daran), aber das ist Deine Privatsache und nicht die der Öffentlichkeit. Ich frage mich immer wieder, ob diese Leute keine Familie bzw. Freunde haben, die ihnen mal gehörig den Kopf zurechtrücken! Würde ich solche Behauptungen und Posts von mir geben – dann wäre ich von meinen Leuten inzwischen sicher schon in der “Klapse“ eingeliefert worden bzw,
    hätten sie mir so den Kopf “gewaschen“, dass ich die Klappe halten würde und nun endlich mal begreifen würde, dass da wohl etliche Missverständnisse gewesen sind!!! Mir tun bei dieser ganzen schmutzigen Wäsche in der Yellowpress nur die Kinder leid! Aber manche Menschen schrecken wohl vor gar nichts zurück. Für mich sind diese Leute einfach nur krank und sollten sich mal ganz dringend psychiatrische Hilfe suchen und versuchen aus ihrem so sinnlosen Leben ( kann ja keine anderen Highlights haben) mal etwas anständiges zu machen bzw. sich eine sinnvolle Aufgabe in ihrem Leben zu suchen!!!

    Auf das Buch freue ich mich schon!

    Ich wünsche Dir und Deiner Familie viel Kraft und denke daran, dass Deine wahren Fans hinter Dir und Deiner Familie stehen und uns Dein Privatleben auch nichts angeht! Wir beurteilen Dich für Deine Arbeit, die Du abliefert und da kann auch eine gewisse L. nicht mit ihrem dummen Auftreten in der Presse bzw. bei den Postings etwas ändern.

    Ich wünsche Dir und Deinen Lieben einen schönen Sonntag und einen schönen Start in die neue Woche! Ich hoffe, dass Dich Deine Lesereise auch in den hohen Norden bringt! Wir würden uns sehr darüber freuen.

    Euch Mädels natürlich auch einen schönen Sonntag und alles Gute für die neue Woche.

    Liebe Grüße

    Brigitte

  9. Hallo und einen schönen Sonntag 🙂
    Ich hoffe hoffe für Euch das dieses leidige Thema bald ein Ende hat und endlich wieder Ruhe in Euer Leben reinkommt und das Deine beiden Mädels nicht allzuviel von allem mitbekommen haben !? Mir kommt es so vor , als ob hier einige Leute kein eigenes Leben haben und immer nur vor anderen Türen gegen müssen …..

    „Treffen sich zwei und tun sich gut. Fertig.
    Es braucht nicht immer große Geschichten .

    Wann kommen denn mal wieder neue Rezeptideen ? Ich brauche unbedingt mal einen vernünftigen Tipp , wie man einen geschmacklichen Pizzateig hinbekommt 🙂

    Liebe Grüße aus dem Norden von NadinE

  10. Lieber Hardy!
    Jedes Wort, jeder Gedanke an solch Menschen ist vergeudete Energie….und so hoffe ich, wünsche ich deiner Familie und dir, dass endlich Ruhe einkehrt.
    Leider ist es so im Leben, dass man auch durch eine Stille und Dunkelheit – aus welchen Gründen auch immer – gehen muss. Nur, um dann zu erkennen, das Leben geht weiter und es hat noch viel Schönes und Lebenswertes zu bieten. Und ob es der richtige Weg ist, weiss man glaub ich nie. Die Hauptsache ist, man geht sie mit Menschen, die einem am Herzen liegen.
    Ich freu mich auf dein Buch, vielleicht auch auf ein kurzes Wiedersehen und somit wünsch ich dir, und auch EUCH LIEBE MÄDELS, einen schönen Sonntag und von Herzen
    Alles Liebe
    Gabi

  11. Lieber Hardy, ich weiß, wen du meinst. Wir ale, glaub ich. Diejenige wird es aber garantiert wieder falsch verstehen. Nämlich als Appell an alle IHRE Hater, die, die behaupten, dass ihr beide KEIN Paar wart oder je sein werdet. Sie wird wieder denken, du stellst dich vor sie um sie beschützen und in ihrer verdreht-psychotischen Logik nur das lesen, was sie lesen will. Sie verdreht alles, bis es in ihr kaputtes Bild passt. Hoffentlich wird ihr Mittwoch endlich klar, dass du dich für dein Glück mit Alice entschieden hast und sie sich nur noch ein sehr großes Loch graben und darin sitzen kann, bis die Boulevardblätter vergessen haben, was für eine durchgedrehte Show sie seit Wochen abzieht.

  12. Lieber Hardy, ich freue mich wirklich schon sehr auf Dein Buch und bin schon voller Vorfreude es zu lesen… ich hoffe, dass ich vielleicht bei eine Deiner Lesungen dabei sein kann… die Termine gibst du noch bekannt oder? … ich wünsche Dir und Deinen Lieben einen wundervollen Palmsonntag, genieße den Tag und verschwende ihn nicht weiter, mit den Gedanken an diese schrecklichen Menschen, die Dir Dein Leben beschweren, dass ist vergeudete Zeit, sie sind es definitiv nicht wert. …. Genieße Dein Leben! … ganz liebe Grüße Diana…

Ich freue mich über Eure Kommentare! Euer Hardy