„The Sunday“ 24. Juni

Laute Motoren, Benzin im Blut und im Rausch der Geschwindigkeit.

Es ist noch früh am Morgen, die Sonne hat sich noch hinter den Hügeln versteckt. Die Rennstrecke vor mir, liegt noch in einem leichten Dunst von Nebel. Noch ist es still und ruhig. Doch in ein paar Stunden schon, wird es hier laut. Das Adrenalin steigt und der Geruch von Benzin liegt in der Luft. Ein unbeschreibliche Atmosphäre, die mich immer wieder in seinen Bann zieht. In meinem Geiste, fahre ich schon mit über 260 Sachen über die Zielgerade auf die erste Kurve zu. Jetzt gilt es den perfekten Bremspunkt zu finden,um aus der Kurve heraus den Schwung und den Speed mitzunehmen, den Motor auf die Höchstgeschwindigkeit zu kriegen und die nächste Kurve perfekt zu erwischen. Den Blick immer auf den weitesten Punkt gerichtet, den Rückspiegel im Augenwinkel. Der perfekte Flow, lässt dich über den Asphalt schweben.

Wir sind die letzte Generation der „Patrol Heads“

Vielleicht ist es der Wunsch zu fliegen, der Schwerkraft zu trotzen. Schneller zu sein, als der Wind und an das Limit zu gehen. Höher schneller weiter. Das ist das, was uns antreibt, was uns am Leben so sehr reizt.. Diese Faszination für den Rennsport begann schon in sehr frühen Jahren. Alle großen Helden meiner Kindheit, besonders Steve McQueen, war dem Motorsport verfallen. Es formt deine Persönlichkeit und machte ihn zu einem stillen Wilden. Das Gefühl mit deinem Auto oder dem Motorrad – Eins zu werden.

 

Der perfekte Flow, lässt dich über den Asphalt schweben.

Bei jeder Ausfahrt ist es auch irgendwie eine Reise zu Dir selbst.  Du begegnest in deinem Handeln, dir selbst und musst ein bestimmten Punkt überwinden, damit du über dich hinaus wachsen kannst. Die Geschwindigkeit wird dein Gefährte. Er trägt dich in eine andere Art der Eigenwahrnehmung im Einklang mit deinem Umfeld. Du wirst schneller, als dein Schatten.

Hast du dieses Gefühl einmal gespürt, so willst du es immer wieder erleben. Ich kann mich erinnern, dass ich dieses Gefühl das erste Mal ganz bewusst wahr genommen hatte, als ich auf Maui / Hawaii auf dem Surfbrett stand und über die Wellen geglitten bin. Dieses Gefühl ist kaum zu beschreiben. Ich kann nur soviel sagen, dass es ein Moment des totalen Glücks für mich war.  Den Respekt vor der Kraft der Natur, darf man nicht vergessen und dankbar sein für das Geschenk, diesen Moment erleben zu dürfen. Für mich war das einer der tollsten Momente in meinem Leben.

Es formt deine Persönlichkeit und machte ihn zu einem stillen Wilden

Später erlebte ich dieses Gefühl, als ich durch die grüne Hölle, wie sie genannt wird fuhr. Unmittelbar nachdem ich meine C-Lizens in der Tasche hatte, fuhr ich beim Porsche Cup mit. Für mich war das schon immer ein Kindheitstraum gewesen, die alte Nordschleife auf dem Nürburgring zu fahren. Ich war unglaublich aufgeregt und konnte es kaum glauben, dass dieser Traum nun endlich wahr wurde.

 

Diese Faszination lässt dich auch nie wieder los. Wenn ich an die ganzen verrückten Kerle denke, die den Motorsport so geprägt haben. Es sind auch viele Schauspieler dabei, die in ihrer Freizeit nichts lieber tun, als an Motoren herum zu schrauben. Wir sind glaube ich die letzte Generation der “ Patrol Heads“.  Wir werden die Motoren heulen lassen, bis es dunkel wird… Das hat kein anderer gesagt, als Steve McQueen.  #mein Held

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag !

Euer

 

Hardy

 

 

 

 

 

5 thoughts on “„The Sunday“ 24. Juni

  1. Guten Abend Hardy,

    wieder sehr schön geschrieben – ich erkenne mich in einigen Dingen wieder. Allerdings nicht im Rennsport – weder mit dem Bike oder Auto! It’s a passion – willkommen im Club!!! We are born to be wild – und das ist auch gut so!!!

    Ja, der Steve McQueen – großartiger Schauspieler und kein Auto- und Motorradliebhaber! Hat es Dich einmal erwischt dann kannst Du auch nicht mehr anders!!!

    Wir waren mit der Clique bei den Harley Days in Hamburg. Es war wieder toll – wie jedes Jahr!!! #bikes #sound #speed Sehr schöne Gespräche mit vielen Bikern.

    Einen schönen Restsonntag und einen guten Start in die neue Woche für Dich und Deine Familie.

    Liebe Grüße

    Brigitte

  2. Lieber Hardy,

    Das ist wohl der Traum eines jeden kleinen Buben – Motorsport, sei es auf vier oder auf zwei Rädern. Und wahrscheinlich ist auch der Moment, wenn das Adrenalin steigt und man wird schnell und immer schneller, etwas besonderes. Dann hat man vielleicht das Gefühl, als könnte man fliegen. Nun ja, das kann ich nicht beurteilen, hab es so noch nie erlebt und ehrlich gesagt, bleib ich lieber am Boden ;-).

    In diesem Sinne wünsch ich Dir und Euch, liebe Mädels, noch einen schönen Sonntag!

    Alles Liebe
    Gabi

    P.S. eine grosse Ähnlichkeit mit Steve McQueen hast Du allemal ;-)! Pass auf Dich auf!!!

  3. With enough desire a thought will become a dream,a dream an intention and an intent a manifestation.Dreams do come true.

    Happy Sunday!

    Grace☘️

  4. Lieber Hardy…..Mit dem Motorsport kann ich nicht so viel anfangen.Aber ich kann Deine Liebe und Begeisterung dafür verstehen.Ich bin mehr die Fraktion Fußball und Wintersport.Aber ich verfolge die Formel 1 und gucke auch die Klassiker Rennen , wie Monaco, Silverstone usw. So habe ich heute gar nicht so viel zu sagen ..Atempause für alle heute hier, von Ritas Geschreibe.!!! Wünsche Dir lieber Hardy einen schönen Sonntag und einen super Renntag. Allen Fußballfans hier …..noch eine schöne WM.LG Rita.

Ich freue mich über Eure Kommentare! Euer Hardy