„The Sunday“ 22.April

Guten Morgen liebe „ The Sunday“ Leser !
Seit einer Woche ist nun mein Buch „der leise Ruf des Schmetterlings“ auf dem Markt. Nie hätte ich mir träumen lassen, dass meine geschriebenen Worte und Gedanken so schnell die Leser erreicht und die Resonanz dieser Geschichte so groß und positiv sein würde. Die Lesertournee bringt mich durch ganz Deutschland, Österreich und die Schweiz. Eine ganz neue Erfahrung für mich, mit meinen eigenen Worten auf Reise zu gehen.  Vor einigen Wochen, bin ich in diesen Orten, die mich mit meinem Buch erwarten mit dem Theaterstück „Arthur und Claire“ auf der Bühne gestanden.  Ein Dejavú jagt das Nächste. Schöne Erinnerungen an eine wunderbare Tournee. Während ich mit meinem Buch auf Reisen bin, stehen die Kollegen mit neuen Theaterstücken auf der Bühne oder drehen Filme. Das reisende Volk. Auch wenn sich die Welt des Schauspielers in den letzten Jahren sehr verändert hat, das ändert sich nie.

“ Das fahrende Volk“
Als ich vor ein paar Wochen noch aus dem Fenster dieses Hotels schaute, war es kalt und Schnee lag auf den Straßen. Heute weckt mich die Sonne und vor dem Fenster blüht ein Magnolienbaum. Ich denke an die Zeit, die nun hinter mir liegt. David, Laura und Signore Martinelli und Schwester Camilla haben mich so viele Monate begleitet und nun liegen sie in den Händen der Leser und erzählen ihre Geschichte. Ich wünsche mir, dass sie Euch an die Hand nehmen und mit Euch durch die Straßen Roms laufen. Vielleicht lauft ihr mit Ihnen über die Piazza, während ich auf einem kleinen Podium sitze und die Geschichte vorlese. 
Wie einigen von Euch schon gehört oder gelesen habe, wird die Geschichte natürlich weitergehen, denn auch Franco und Violetta haben noch eine Geschichte zu erzählen. Frau Mazzini wird, wie jeden Morgen, die Wäsche vor ihrem Fenster aufhängen, bevor Sie die sechseckige Kaffeemaschine auf den Gasofen stellt und der Geruch von frisch gemahlenem Kaffee zu David hinüber schwebt und ihn aus seinen Träumen holt. Das Leben in dieser alten Stadt hat eine wunderbare Wendung genommen.

„Das wundervolle Spiel des Lebens“

Wenn wir es nicht besser wissen würden, so würden wir sagen, dass der Zufall diese Seelen zusammen gebracht hat und ihr Leben einen kleinen Schubs verpasst hat. Ja, das Schicksal hat sie auf eine neue Reise geschickt.  Da wir ja wissen, dass es keine Zufälle gibt – denn sie sind nichts weiter, als eine Anordnung von kosmischen Gesetzmäßigkeiten –  so werden wir bald erfahren, was das Leben an Überraschungen für sie bereithält. Jetzt, da sie die Liebe gefunden haben und sich jeder bewusst geworden ist, das Zeit ein Geschenk ist und die Liebe – so zerbrechlich sie auch ist –  alles verändern kann.  Sie teilen nun alle ihre Liebe und den Moment des Augenblicks miteinander. Im Wissen, dass das Glück meinst eine Momentaufnahme ist sind sie dankbar für jeden Tag, den sie geschenkt bekommen haben.

„Das Glück ist eine Momentaufnahme“
Ist es nicht erstaunlich, wie sich die Farben des Lebens verändern, wenn wir die Liebe in uns tragen, fragt Laura, David.  David nickt. Ja ! Die Liebe verändert alles. Sie ist stärker als ALLES andere. Ich habe mich nie lebendiger gefühlt und kann dieses Gefühl gar nicht beschreiben. Wie ein Traum kommt mir es vor. Laura fällt ihm um den Hals und flüstert ihm ins Ohr.  Du hast mich gerufen. Ich konnte dich hören und habe dich gefunden. Wo warst du bloß die ganze Zeit ? Ich habe lange auf dich gewartet. Laura sieht ihm in die Augen und strahlt.  Ich habe wohl ein paar Umwege nehmen müssen, antwortete David.

„Die Umwege des Lebens haben immer das selbe Ziel“
So ist das Leben. Manchmal müssen wir alle ein paar Umwege in Kauf nehmen, um dahin zu kommen, wo wir am Ende des Tages hingehören. Doch das Leben hat uns ein Platz frei gehalten, an dem Ort, wo wir das Glück finden werden.  Der Weg dorthin, ist unserer innerer Kompass. Wir haben nur verlernt ihn zu lesen. So kommt es vor, dass wir manchmal in die falsche Richtung laufen. Manchmal laufen wir auch im Kreis und wir haben das Gefühl, schon mal dort gewesen zu sein.  Doch alles, was wir brauchen, steckt in uns. Das ist das kleine Geheimnis, dass jeder in sich spüren kann, wenn er  seine Sinne nach innen richtet und dem vertrauen schenkt, was er ist.

 

Genießt das Leben !!
In jedem von uns steckt ein David, eine Laura oder ein Signore Martinelli. Auch eine Schwester Camilla, die noch viele kleine Geheimnisse in sich trägt. Wir sind alle miteinander verbunden, auch wenn wir das nicht glauben wollen. Doch wir kennen alle diese Begegnungen. Menschen, die uns völlig fremd sind und doch ein Gefühl von Vertrautheit hinterlassen. Das Leben ist ein Abenteuer ! Spannend, überraschend, wundervoll und herausfordernd.  Genau dieses Gefühl nehme ich nun in diesen sonnigen Tag mit und freue mich auf Euch !
Den Geruch von Frau Mazzinis frischen Kaffee in der Nase, starte ich nun in den Tag und wünsche Euch einen schönen Sonntag. Genießt das Leben !!

Euer

Hardy

 

 

9 thoughts on “„The Sunday“ 22.April

  1. Hallo Hardy!
    Schön, dass Du jetzt endlich Deinen Platz und Dein Glück gefunden hast. Ich würde aber das, was vorher war nicht als Umweg bezeichnen. Es war DEIN Weg. Der Weg ist das Ziel sagt man doch … ohne diese Umwege würde Dir einiges an Erfahrung fehlen. Ich glaube, es kommt immer so, wie es kommen soll und dass man nichts erzwingen kann und dass man auch nicht das bekommt, was man sich wünscht, sondern das, was man verdient. So mancher Mensch, so mancher Beruf etc. erscheinen uns verlockend und erstrebenswert … aber dann erfüllt uns die Erfüllung unseres Wunsches doch nicht mit der Zufriedenheit, die wir uns erhofft hatten. Es lässt sich nichts erzwingen und eine Beziehung zwischen 2 Menschen entsteht dann, wenn man sich kennen lernt. Egal wie, wann oder wo. Ich wünsche Dir, dass Du nun wirklich bei Alice angekommen bist und den Rest Deines Lebens entspannt mit einem Menschen teilst, der Dich zu schätzen weiß und Dich unterstützt. Der keine Schwächen bei Dir sieht, sondern nur Stärken. Der Dich jeden Tag liebevoll anblickt und Dir das Gefühl gibt, der wichtigste Mensch in seinem Leben zu sein. Wie Ying und Yang. Männer und Frauen passen nicht zusammen? Mmmh .. sie sind sich in keinster Weise ähnlich … das stimmt … aber sie ergänzen sich … und wenn es sich richtig anfühlt, dann können beide nur davon profitieren. Für manche Dinge sind Männer durchaus ganz gut zu gebrauchen! Und manchmal ist es auch ganz gut, wenn Wünsche nicht in Erfüllung gehen. Hat irgendwie alles einen Sinn … am Ende wird alles gut … und wenn es noch nicht gut ist, dann ist es noch nicht das Ende …

  2. Hallo
    Ja das Buch ist Super und mit Gefühl geschrieben ;freue mich schon auf Teil 2 ;
    Viel Glück für das Buch… sowie für Sie &I Ihre Frau Alice
    VLG
    Petra

  3. Hallo Hardy,

    Du wolltest ein paar Zeilen von mir zu Deinem Buch. Nun, SA ausgelesen. Richtig reingefunden habe ich nicht ganz so wie in anderen Büchern. Aberrrr, es ist Dir gelungen, Erfahrungen mit Phantasie zu verbinden. Und man darf nicht vergessen, dass vieles aus der Seele geschrieben wurde. Das verdient Respekt! Wahnsinnig berührt hat mich die Widmung Deiner Kinder, Prolog und die Geschichte mit dem Besuch Deines Vaters. Hatte Gänsehaut und sehr berührt. Die Geschichte erinnerte mich ein wenig an meine Mum und ihren Papa und es machte mich traurig. Aber so konnte ich einen kleinen Moment eintauchen und nur annähernd vermuten, wie sie sich gefühlt hat.
    Eintauchen konnte ich in das Summerfeeling und der Stimmung in den Gassen Rom´s. Dieses Flair liebe ich, ist zwar nicht ganz mit unserem abendlichen Summerfeeling zu vergleichen, aber ich liebe diese italienische Mentalität. Den Geruch von Sommerwärme, Partys, alles beleuchtet… Das könnte ich das ganze Jahr haben und leben 
    Ich hoffe, dass viele Leute zwischen den Zeilen lesen und daraus einiges an Wahrheiten mitnehmen können. Vor allem der Abschlusssatz mit dem Universum und den Träumen, ist ein perfekter Abschluss und lädt zum innehalten ein. Jeder hat die Möglichkeit sich mit der Kraft des Universums zu verbinden, zu arbeiten und so sich sein Leben kreieren. Vor allem wünsch ich Dir, dass in der zweiten Jahreshälfte, Du endlich Ruhe findest, die Liebe die Du verdient hast, bekommst. Vor allem aber ANKOMMEN und Deinem Geist, Seele Ruhe gönnst. Ankommen an einem Ort, Gefühl, glücklich sein. Das hast Du DIR verdient und wünsche ich Dir von ganzen Herzen!!

  4. Lieber Hardy, erst einmal .. Herzlichen Glückwunsch zum Erfolg Deines Buches.Schön das es eine Fortsetzung gibt ,denn wir alle möchten wissen wie es weitergeht.Du hast schon ein großes Talent, alles in richtige Worte zu fassen.Das gefällt mir auch an Sunday-blog.Auch heute wieder spricht mich so Vieles an, empfinde es genauso,z.B.wenn Du von Momentaufnahme sprichst.Ich habe mal ein Gedicht geschrieben, von der Kostbarkeit des Augenblicks.Schmidbauer sagt…Ich bin ein Momentensammler.Das sollten wir alle werden.Denn wenn wir mal zurückblicken, ist es das , was zählt.Ich hatte schon einige großartige Momente.Auch gute Begegnungen gehören dazu.Mit Dir letzten Februar war so eine Begegnung, die viel Vertrautheit , Freude und Glück hinterlassen hat.Noch lange wird mich dieser Zauber begleiten.Man trifft mitunter Menschen, wo all Dieses sofort da ist.Man kann sofort reden und es ist , als ob man sich ewig kennt.Der Satz….da stimmte die Chemie ist kein Klischee…..So geht es mir auch hier mit dem Schreiben, ich könnte noch stundenlang erzählen. Noch so viel zu Deinen wunderbaren Zeilen sagen , aber das würde den Rahmen sprengen.Es ist ein schönes Geschenk, Dein Sundy-Blog.Danke dafür. Zum Schluss möchte ich mich Deinen Worten nur anschließen….Genießt Euer Leben und sammelt Momente.Dir lieber Hardy, noch einen schönen Abend, eine gute Woche und noch viele, schöne Leseauftritte. LG aus dem momentan sehr heißen 30Grad Sauerland……Ich glaube es zieht ein Gewitteer auf, dass bringt hoffentlich etwas Kühle.

  5. Hallo Hardy,

    es muss ein sehr schönes Gefühl sein was für einen tollen Erfolg Dein von Dir geschriebenes Buch hat. Leider kenne ich im Augenblick ja nur die Ausschnitte, die wir schon vorab geniessen durften. Aber das Buch liegt schon parat um es im Urlaub zu lesen! Und ich freue mich jetzt schon sehr darauf und natürlich auch, dass es einen zweiten Roman geben wird!!! “Jubel“ Ich hoffe, dass Dich Deine Lesereise auch in den hohen Norden bringen wird und ich mein Buch noch von Dir signieren lassen darf.

    Dein Sunday-post konnte ich zwar jetzt erst lesen, da wir bei diesem tollen Wetter eine Motorradtour gemacht haben und ich muss sagen, dass ich diese wieder sehr genossen habe. Es kribbelte ja schon einiger Zeit wieder aber nun ist ja endlich der Frühling da und man kann wieder herrlich den Kopf “freifahren“ und zwischendurch mit Freunden die schönen Coffeebreaks und die Sonne geniessen,.

    Wieder ein sehr schön geschriebener post, der Vorfreude auf Deinen zweiten Roman macht! Ja und zum Thema Glück fällt mir mal wieder ein für mich schönes Zitat ein:

    “Glück ist Liebe, nichts anderes. Wer lieben kann, ist glücklich.“ ( Hermann Hesse )

    Ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg für Deine Lesereise. Dir und Deiner Familie einen schönen Restsonntag und einen guten Start in die neue Woche.

    Liebe Grüße

    Brigitte

  6. Lieber Hardy!

    Bei mir ist es heute so wunderschön sonnig und warm, fast schon wie ein wunderbarer Sommertag. Ich geniesse die Sonne und später gibt es noch einen leckeren Eiskaffee an meinem Lieblingsplatz! Mit Blick aufs Wasser und fröhlichen Menschen rund um mich. Ja, das Leben kann so wunderbar sein, wenn man sich dessen bewusst wird und an sich glaubt. Sich vertraut und sich mutig auf den Weg macht, egal welche Umwege man gehen muss.
    In kleinen Schritten, immer ein Stück weiter und vor allem, immer nur nach Vorne,ohne böse Gedanken an das Vergangene. Einfach loslassen und sich vom dem, was das Leben noch für einen bereit hält überraschen lassen.

    In diesem Sinn, Dir, Euch noch einen wunderschönen Sonntag und lasst es Euch gut gehen!

    Alles Liebe
    Gabi

Ich freue mich über Eure Kommentare! Euer Hardy