THE SUNDAY 19. März

Der schwere rote Vorhang ist gefallen, die Schminke aus dem Gesicht. Was für ein Abend das war!  So glitzernd, bezaubernd, groß und wunder-voll. Ja! Voller Wunder! Ein Rausch der Gefühle. Raus aus meiner Figur des Philippe, aus „Ziemlich beste Freunde“, sitze ich da, auf dem Boden des dunklen Theatersaals und staune. Was ist passiert? Wie ein schneller Zug rauschen die Bilder dieser Geschichte durch meinen Kopf und ich bin immer wieder so dankbar für das, was ich erleben darf, wenn wir diese Geschichte erzählen dürfen. Obwohl wir sie schon so oft erzählt haben, ist sie jeden Abend wieder neu und anders.

Wir Leben für den Moment der Vergänglichkeit

Ich kann Euch auch gar nicht sagen, wie wunderbar Ihr seid! All diejenigen, die gekommen sind um diesen Moment mit uns zu teilen.

Die Lichter sind erloschen, die roten Sitze schon leer. Stille! Das ist ein Augenblick, der so unbeschreiblich ist und mich immer wieder fasziniert. Ich kann sie alle noch lachen und weinen hören und im nächsten Augenblick ist alles verschwunden. Ist es nicht faszinierend, wie vergänglich so ein Moment ist. Das Glück, die Freude, das gerade noch erlebte Gefühl. Und jetzt: Stille!  Ja, dafür leben wir. Getrieben von dem Bewusst -sein der Vergänglichkeit. Wunderbar. Das ist Leben. Momente kann man leben, aber nicht festhalten.
Als ich so da saß und in die Stille blickte, spürte ich, wie jemand sich neben mich setzt. Ich weiss nicht, wie lange er da schon so neben mir saß. Stumm, abwartend. Ich musste lachen!

Mein Freund „Gray“

Es ist „Gray“. Mein Freund „Gray“. Seit kurzem ist er in mein Leben getreten und wartet nun darauf, dass ich Euch seine Geschichte erzähle.
Das Stück erzählt die Geschichte einer Freundschaft. „Jungs im Herbst“.  Vielleicht kennt Ihr die Geschichte aus Eurer Kindheit. Tom Sawyer und Huckleberry Finn. Diese Geschichte hat mich meine ganze Kindheit schon begleitet. Wir haben alle einen Tom oder Huck in uns. Wir haben sie nur vergessen. Es wird  Zeit diese Geschichte wieder zu erzählen. Sie ist so wunderbar traurig und schön. Sie ist deswegen so wichtig zu erzählen, weil es um Freundschaft geht. Eine wahre Freundschaft ist nicht vergänglich. Sie ist wahr, ehrlich, zeitlos und das Beste, was man haben kann. Kein Freundeskreis ist so wichtig, wie dein bester Freund. Kein Mensch wird Dich jemals so gut verstehen wie Dein bester Freund. Doch auch die beste Freundschaft muss durch tiefe Täler gehen. Es schmerzt, tut weh und lässt einen oftmals verzweifeln, wenn so eine tiefe und enge Freundschaft auseinander bricht. Nur aufgeben dürft Ihr sie nie.
Also wenn Ihr das gerade erlebt, so kümmert Euch darum. Verzeiht und geht wieder ein Schritt auf ihn zu. Oft sind es nur kleine und schnell überwindbare Hürden, die es zu überspringen gilt. Vielleicht ist es verletzter Stolz oder auch nur ein unausgesprochenes Missverständnis. Eine Freundschaft ist einer der schönsten und wertvollsten Dinge im Leben. Das Leben ist vergänglich, daran solltet ihr denken.

Tom (Gray) und ich sitzen also da und schauen auf die leeren Sessel des Theatersaals und schweigen. Bald wird die Bühne uns gehören. Dir und deinem Freund „Huck“, den du nach vielen, vielen Jahren wieder gefunden hast. Eine Begegnung, die Du Dir sicher leichter vorgestellt hast, nicht war? „Gray“ nickt.

Freundschaft ist einer der schönsten und wertvollsten Dinge im Leben.

Etwas was Du tust, für das Du Dich entscheidest, kann Dein Leben von einem Augenblick zum nächsten ändern. Wie eine Murmel, die ihre Richtung nur durch eine kleine Berührung in eine ganz andere Richtung rollt. So entscheide nicht aus Stolz oder Wut.

Entscheide aus Deinem Herzen!

Ich wünsche Euch allen einen schönen Sonntag…

Euer

Hardy

 

 

27 thoughts on “THE SUNDAY 19. März

  1. Guten Morgen Hardy, ich werde nicht viel dazu schreiben, denn die folgenden Kommentare werden das schon übernehmen … Nur eins… Das Herz ist das Wichtigste Utensil des Menschen … schönen Sonntag, ganz liebe Grüße…

  2. Freundschaft ist sehr wichtig. Egal was im Leben geschieht: Gemeinsam ist man immer stärker. Wenn wir ein Problem haben, kann unser bester Freund/ unsere beste Freundin uns auch mal seine/ihre Sicht der Dinge erklären und schon kann alles halb so schlimm sein. Am schönsten ist es natürlich, wenn man gemeinsam Spaß hat und viel lacht (so wie wir gestern Abend – Mensch, was haben wir gelacht 🙂

    Ich schätze es aber auch sehr, wenn man mir ehrlich die Wahrheit sagt. Das sollten gute Freunde auch tun. Das ist zwar manchmal hart, aber diese konstruktive Kritik bringt mich eher weiter als irgendwelches Blabla, was ich natürlich lieber hören würde, was aber nicht der Wahrheit entspricht. Ob ich den Rat annehme, entscheide ich dann ganz allein.

    Lieber Hardy, ich glaube, es ist ein tolles Gefühl für Dich und Deine Theaterkollegen, wenn ihr aus voller Inbrunst eure Charaktere auf der Bühne auslebt. Anders als bei einem Fernsehfilm bekommt ihr direkt ein Feedback vom Publikum. Es reißt alle im Theatersaal mit all ihren Gefühlen mit. WIR gehen dann glücklich nach der Vorstellung nach Hause und IHR bestimmt auch!

    Ich freue mich schon auf meinen nächsten Theaterbesuch. Ich bin gespannt, was aus Tom und Huck als Erwachsene geworden ist 🙂

    P.S.: Zitat von einer Postkarte: Freunde sind wie Sterne – sie sind nicht immer sichtbar, aber sie sind immer da 🙂

  3. Erst einmal guten Morgen Hardy, wie ich bereits im Gedicht geschrieben habe. So geht es mir auch, den Tag Revue passieren lassen . Wenn man nur da sitzt, weißt man es ist alles richtig gemacht hat. Manche Schauspieler sind Menschen, denen die Bühne das Leben an sich ist währen das Leben an sich ihnen einfach keine Bühne schenkt. So, ich wünsche dir einen schönen Sonntag

  4. Lieber Hardy! Wahre Freundschaften halten meiner Meinung nach … ohne wenn und aber … verletzter Stolz ist da fehl am Platz. Fehler macht jeder mal und Freunde haben dafür Verständnis. Du sagst etwas sehr wahres … das Herz ist ein sehr guter Ratgeber … und das „Bauchgefühl“ auch, wo auch immer es herkommt (vielleicht direkt aus dem Herz?) Der Kopf sagt uns, was sein sollte … das Herz sagt uns, was sein muss! Was uns am Herzen liegt, dem sollten wir all unsere Aufmerksamkeit schenken. Ich gebe Freunden, wenn sie sich nicht entscheiden können, den Rat, dass sie sich entscheiden sollen und dann ganz schnell merken werden, ob es die richtige Entscheidung war, wenn sie auf ihr Herz und ihr Bauchgefühl hören. Dann ist immer noch Zeit genug, sich richtig zu entscheiden. Mit Bauchweh eine Entscheidung durchzuziehen, nur weil der Kopf entschieden hat, kann am Ende nicht glücklich machen. Und das wollen wir doch alle sein … glücklich … wenigstens ab und zu mal vor Glück betrunken sein durch ein schönes Ereignis … Zufriedenheit mit einem Schuss Glücksgefühl ab und zu ist vielleicht die beste Art sein Leben zu Leben.
    „Jungs im Herbst“ wird bestimmt auch ein Riesenerfolg, so wie „Ziemlich beste Freunde“ ! Mit Andre Eisermann an deiner Seite wird das Stück bei den Zuschauern und bei Euch selbst mit Sicherheit für ganz besondere Momente sorgen! Der ein oder andere wird nach der Vorstellung bestimmt einen alten Freund oder eine alte Freundin anrufen. Ihr seid ein Dreamteam! Freu mich schon sehr darauf!
    Hab noch einen schönen Sonntag und weiterhin viel Erfolg!

  5. Sehr schöne Worte. Danke.Du weißt ja, man sieht nur mit dem Herzen gut! Einen schönen Sonntag und eine ebenso schöne Woche.
    Liebe Grüße aus Hannover schickt dir Anette
    Take care !

  6. Moin moin, Hardy : )
    Ich lese gerade deine Worte und da fällt mir spontan dieses Zitat ein:
    „FRIENDS are angels that lift us to our feet when our wings have trouble remembering how to fly“
    Diese Erfahrung habe ich selbst vor kurzem erst gemacht. Solche soul mates sind Gold wert!
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag mit viel Sonne im Herzen!
    Liebe Grüße aus Bayern ; )

  7. GutenMorgenEspressoGruß 🙂 … und danke Dir, lieber Hardy, für Deine „The Sunday“ Inspiration, die Du so warm in Worte gefasst hast.
    Hier ein paar Gedanken von mir dazu: Freundschaften und Beziehungen sind die Essenz für unseren Lebensweg hier auf Erden. Alle Beziehungen – mit uns selbst, mit (Seelen)Partnern oder/und unserer (Seelen)Familie – schenken uns wertvolle Impulse … oft als Spiegel unserer eignen Schatten und Lebensdramen oder auch um uns karmischer Verstrickungen bewusst zu werden. So „dienen“ wir uns gegenseitig, um unsere Herzen zu heilen und sie der wahren Liebe wieder öffnen zu können. Das ist in meinem Verständnis die Basis, um tiefe Freundschaften und Liebesbeziehungen auf der Herzensebene leben zu können. Ich wünsche uns allen, dass wir liebevoll authentisch und achtsam vertrauensvoll im freundschaftlichen Miteinander sind … <3 habt alle einen herzens-sonnigen Sonntag <3

  8. Es ist schön zu lesen, dass es jemanden an deiner Seit gibt,
    der dich, deine Gefühle auch dein Schweigen versteht und mit dir teilt,
    einfach verbunden mit dir ist, dass tut gut.
    Denn manchmal geht leider auch ein Freund viel zu früh,
    oder man wird wenn man einfach zu gutmütig und zu gutgläubig ist
    fast ausgesaugt und man muss froh sein, den Absprung geschafft zu haben.
    Trotz Allem werde ich weiterhin ans Gute glauben!

    Habe gelesen,dass du mit Andre Eisermann auf der Bühne stehen wirst.
    Andre Eisermann verschmilzt regelrecht mit seinen Rollen.
    So ausdrucksstark in Gestik,Mimik und Stimme.
    Ich kann mir vorstellen, dass es bestimmt eine Bereicherung war/ist ihn,
    als Kollegen und Privatperson, kennen und schätzen gelernt zu haben.

    Da muss es ja regelrecht knistern,wenn so ZWEI starke PERSÖNLICHKEITEN
    gemeinsam auf der Bühne stehen.
    Ihr beide wirkt als Künstler, (es ist manchmal schwer die Worte zu finden)
    oder ich sag mal überhaupt als Person, als Mensch so ECHT.
    Das wird bestimmt eine gefühlvolle, intensiv tolle Zeit für dich/euch
    und auf alle Fälle auch eine UNVERGESSLICHE für`s Publikum.
    Wünsche dir alles Liebe, und dass du jede Sekunde genießen wirst.
    Kerstin

    1. Hallo,
      habe gerade einen Artikel über “Jungs im Herbst“ gelesen.
      Stephan Benson spielt ja an deiner Seite. Ich frag mich gerade wie ich auf Andre Eisermann gekommen bin, obwohl ich mir echt sicher war dies auch gelesen zu haben.
      Naja, wer weiß was ich da wieder durcheinander gebracht habe.
      Auch euch Zwei wünsche ich natürlich nur das Beste denn unvergesslich wird es sowieso.
      Lieben Gruß Kerstin

      1. Du hast Dich nicht verlesen. Ich wollte es sehr gerne mit André spielen, der konnte leider nicht und dann hat sich Stephan Benson sich dem Wunsch des Theaters angenommen, den Huck zu spielen.
        Danke für Deinen Beitrag. Ein schönes Wochenende, wünsche ich Dir..
        LG
        Hardy

  9. Hallo Hardy,
    ich lese gerade Deine schönen Worte und muss gestehen, sie regen auch zum Nachdenken an. Für mich sind Freunde Menschen, die bleiben, auch dann, wenn man mal eine Zeit lang nicht wie gewohnt funktioniert. Es sind Menschen, die wertvoll sind, weil man sie nach langer Suche gefunden hat und man diesen „Schatz“ nicht aufs Spiel setzen sollte. Man sollte jeden so nehmen wie er ist, mit allen Stärken und Schwächen. Und das höchste Gut einer wahren tiefen Freundschaft ist für mich, die Ehrlichkeit und das Vertrauen zueinander. Eifersucht und verletzter Stolz sind da fehl am Platz. Es ist Gold wert, wenn wir solch einen Menschen gefunden haben.
    L. G. Tanja

  10. Hallo und guten Abend Hardy!

    Es ist schön, wenn eine Freundschaft ein Leben lang dauert. Eine wahre Freundschaft verändert das Leben und macht es interessanter.
    …*Das Besonders an einer Lebenslange Freundschaft ist, dass man eine gemeisame eine Geschichte teilt*. Meiner Erfahrungen nach, musste
    ich lernen zu verziehen, denn manchmal, erweist sich das emotionalle Band zwischen Freunden nicht ganz so stark. Man will immer alles besser wissen. Stolz macht sehr viel kaputt im Leben. Aber man lernt aus den Fehler. Ich bin froh, dass ich gute Freunde habe, die mich mit der Wahrheit konfrontieren und mich darauf hin weisen, wenn es unsachlich wird, und ich die Realität aus den Augen verliere. Einfach ist das nicht…*vor allem
    wenn man schrecklich Stur ist*! Aber es ist gut, dass man älter wird – man macht kein Umwetter mehr mit einem Tropfen Wasser. Was mir geblieben ist: Ich pflege meine Freundschaft mit viel Liebe, Vertrauen , Respekt und ohne grosse Erwartung.

    Was für eine Euphorie der Seele, nach dem alles rasant vorbei gegangen ist. Als ich den Teste gelesen habe, fühlte ich mit dir, deine Begeisterung und Emontionen der Freude, Zufriedenheit, Leidenschaft und Dankbarkeit. In jedem Theaterstück wohnt ein Zauber. Bald ist dieses Zauber wieder spürbar. Ich bin sehr gespannt, Euch beide auf der Bühne zu erleben und fühlen. Das wird GROSSARTIG! Während einer Ausbildung, lass ich ein Buch über Huckblerry…ich war hin und weg vom dem Inhalt der Geschichte. Einfach fesselnd, berührend und schön. Jetzt lese ich ein Buch von Haruki Murakami * Kafka am Strand… auch wunderbar geschrieben.

    Ihr beide werdet bei der Darstellung, grandiös sein! Ich wünsche dir einen schönen Sonntagabend mit „feste Umarmung“! Lg aus Gränichen

  11. Hallo Hardy!

    TRUE WORDS

    UND es gibt auch viele die allein ankommen. Keine Freunde haben. Viele von uns, auch ich, haben das sicher schon mal erlebt oder sind grad mitten drin.
    Sei es weil man vielleicht die eine oder andere Charakterseite hat die nicht immer gut ankommt oder auf Grund eines Schiksalschlags, negativer Veränderung im Leben oder einer schweren Erkrankung. Oft is es ja gerade so, dass genau dann, wenn das Leben hart zupackt und man echt Freunde brauchen würd …. ja dann sind sie weg … die Freunde.
    In Österreich sagt man… wenn der beste Freund sich schleicht. Dadurch hat man dann den doppelt schweren Rucksack zu schultern den eigentlichen Grund, in meinem Fall Krankheit und die dadurch ausgelöste soziale Isolation. Viele Freunde sagen auch auf Grund einer momentan geradezu „modernen“ Hilflosigkeit gegenüber der veränderten Lebenssituation des Freundes/der Freundin baba. Wie sagt ma so schön „In der Not gehen 100 Freunde auf ein Lot“. Zappenduster wirds dann, wenn da keiner mehr ist.
    Bevor ich hier aber komplett am Tiefpunkt herum grundle…
    *Never Give Up. Step by Step. Tag für Tag*

    Manchmal dauert es bis man Freunde findet. Eine Freundschaft kann sich auch gaaaanz langsam entwickeln. Die Nachbarin die man immer wieder im Stiegenhaus trifft und dann mal auf einen Cafe einlädt oder Freundschaften können auch schnell entstehen. Man trifft z.B.: Menschen bei einer kl. Dorfveranstaltung mit denen man sich gleich gut versteht und schon bald merkt das man auf einer Wellenlänge ist…
    Und für mich ganz persönlich zählen auch Tiere zu Freunden. Ich weiss das sieht so mancher kritisch. Und klar ist ein Tier kein Mensch und umgekehrt ; -) aber ich z.B.: hätt meine schwersten Zeiten nicht ohne meine treue Gefährtin meiner Katze Pinky geschafft.

    Was ich damit sagen will (und jetzt komm ich endlich auf den Punkt 😉 )

    An alle die allein sind: Gebt’s nicht auf! Es kann auch wieder anders werden!!! Ich wünsche Euch von Herzen, dass Ihr Euer „allein sein“ durch brecht’s und Freunde findet’s !!!
    Durch die Dunkelheit ans Licht!
    GLÜCK AUF!

    LG Heidrun

  12. P.S.: @ Hardy
    Ich kenne Menschen die sich sehr schwer tun mit dieser Diskrepanz während eines Auftritts inkl. Applaus und dann die Stille danach wenn der Vorhang fällt. Ich hab mir wie ich Deinen Eintrag „Vagabund – die gespielten Kilometer“ vor einiger Zeit gelesen hab auch gedacht, hoff Du hast da einen guten Weg für Dich gefunden um mit dem umzugehn. Und hab mich heut gefreut über „Deine stillen Momente“ nach der Vorstellungen zu lesen.
    Gastierst Du/Ihr auch mal in Österreich? Vielleicht mit dem neuen Stück?

    P.P.S.: … und Danke für Deinen Blog!

    P.P.P.S.: … Elvis has left the building ….. jetzt aber echt  😉

    1. @Heidrun:

      Und wenn Du meinst es geht nicht mehr, kommt irgendwo ein Lichtlein her. Und wenn es so ein schöner Blog ist.

      Soll ich Sie oder Du sagen?

      Zunächst finde ich, dass es das allerwichtigste ist, dass jeder autonom auf seinen eigenen zwei Beinen steht. Dann kann einem schon mal nichts passieren 😉 Ich finde Ihre Kommentare immer sehr gut und sehr tiefgründig. Um etwas (mehr) Anschluss zu finden: Wäre es nicht vielleicht eine Idee, irgendwo in einen Wanderverein o. ä. zu gehen oder vielleicht irgendetwas mit Tieren? Dort sind doch vielleicht Gleichgesinnte. (Sind nur Vorschläge – die müssen nicht angenommen werden…)

      @Hardy:

      Auch Stille tut mal gut: Höre in der Stille in Dich hinein, damit Du in der Lage bist, HÖREN zu können, was Dein Herz Dir sagen möchte (das Herz ist unser bester Kompass)!

      Alles Gute Euch Allen!

      1. Hallo Christiane!

        Per Du 🙂 

        Danke für Deinen lieben Kommentar. Hab mich grad ur gefreut.

        Auch Deine Beiträge find ich immer sehr ansprechend u mit Seele geschrieben und ja es stimmt Hardy’s Blog gehört echt zu meinen Highlights inkl Euer aller Kommentare. Viele neue Impulse, Sichtweisen & Geschichten! Da denkt ich dann auch mal über gaaaanz was anders nach … holiday for the brain quasi 😉

        Und Autonomie is sowieso wichtig für jeden egal ob mit oder ohne Freunde!

        Danke auch für Deine Vorschläge. Volltreffer. Ich bin seit Jahrzehnten im Tierschutz u ein kl Bergfex. Noch geht’s gesundheitlich nicht so wie ich will, aber ich mach Fortschritte …. und ich hab auch wieder Anschluss gefunden u bin dabei aus meiner Isolation aus zu brechen. Deswegen is mir der letzte „Motivations-Absatz* ein echtes Herzensbedürfnis gewesen zu schreiben!

        Und entsprechend des letzten „The Sunday“ schick ich dir wahlweise einen Big Hug oder ein von Herzen kommendes Lächeln u wünsch Dir noch a guats Nächtle.

        LG Heidrun

        1. Liebe Heidrun!

          Alles gut.

          Das wird auch wieder…Manchmal ist das so im Leben, dass es einem gesundheitlich nicht so gut geht. Immer langsam…so wie es gesundheitlich halt geht.

          Und irgendwann geht es mit NEUER Kraft weiter.

          Ich wünsche Dir gute Besserung.

          Big Hug zurück.

          LG Christiane

          1. Liebe Christiane!

            Vielen lieben Dank! : -)

            Ich wünsch Dir noch eine gute, segensreiche Woche und einen wunderschönen FRÜHLINGSBEGINN!

            Big-Spring Is Here-Hug

            LG Heidrun

  13. Hallo Hardy,
    es gibt in meinem Leben einen besten Freund, neben meinem Bruder.
    Er heißt Jörg, aber in nenne ihn liebevoll Jörgi oder Engel, weil er immer für mich da ist und ich für ihn, selbstlos und wir lieben uns auf unsere Art und Weise und ich vertraue ihm zu 100%.
    Auch uns ist es passiert, dass unser Kontakt vor einigen Jahren abbrach und wir uns aus den Augen verloren hatten, aber das Schicksal hat es gut mit uns gemeint und uns wieder zueinander geführt und wir haben uns versprochen, dass uns nichts und niemand mehr trennen wird und so ist bis heute und wird es immer sein…
    Ja, das ist Freundschaft, selbstlos für den anderen da sein.
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag Abend und eine tolle neue Woche.

    VG Ines

  14. Hey HARDY 🙂
    Freundschaft ist schön und gut aber sehr oft stellt sich doch in prekären Lagen leider raus: Jeder ist sich selbst der Nächste- gerade wenn es um Konkurrenz und Neid geht- wie oft kommt Rivalität gerade zwischen den sog. besten Freunden vor….Ich finde die beste Freundschaft hat man, wenn sie durch Liebe vereinigt ist, zwischen den engsten Personen, zu denen man sich nicht nur verbunden sondern vereint fühlt.
    Bei mir sind das momentan meine Mutter, mein Vater, mein Bruder…für den Partner meines Lebens halte ich noch den nächsten Platz frei….;-)

    Dicken Kuss fühle dich umarmt,

    Deine Leily <3

  15. Sehr schön geschrieben, lieber Hardy!
    Momente kann man nicht festhalten… aber sich gern an Sie zurückdenken…
    schöne Zeit und ich drück euch die Daumen für einen vollen Erfolg mit eurem Stück ✨

    1. UPS Fehlerteufel
      … aber man kann sich an die schönen Momente erinnern mit einem Lächeln im Gesicht…(ob nun an das lachen das weinen das frei sein und Momente in denen man einfach Glück gespürt hat)

  16. Liebe Heidrun, diese Zeilen sind nur für Dich,nachdem mich Deine nicht loslassen. Ich hoffe es gelingt mir, Dir Hoffnung zu geben, die Dinge anders zu sehen & zum nachdenken anregen. Leider bring ich es nicht immer so gut zu Blatt Papier , wie ich es empfinde u leichter in einem Gespräch rüber bringe 😉

    Zum einen tut es mir leid, dass Du grad so eine (krankheits)-Phase durchmachen musst und die notwendige seelische Unterstützung fehlt. Man sagt: in der not erkennt man die wahren Freunde. Meist sehr hart, leider wahr. Sollte das auch bei Dir der Fall sein, denke darüber nach ob Du diese „Freunde “ noch zu Freunden zählen möchtest. Echte Freunde sind doch diejenigen auf die ich mich verlassen kann, so sein kann wie ich bin, ehrlich sind, mir auch mal in hintern treten & einen aufbauen wenn man es benötigt .man hat doch viel zu viele „oberflächliche Freunde“ . Das geht doch bei sozialen Medien an. Da habe ich lieber 1-2 beste Freundinnen u die wissen aber alles von mir , und kann Ihnen alles erzählen. mir ging es damals wie Dir, ich hatte mich dann auch immer mehr von meiner da,als besten Freundin getrennt, alte Liebschaften/Affären beendet ( kompletter Rundumschlag) Durch die sozialen Medien, der EM kamen meine exkollegin und ich wieder ins Gespräch u weißt was ? Sie ist meine beste Freundin inzwischen, was damals nicht klappen hätte können! Damit will ich sagen, es kann doch meist nicht mit der lebenslangen Freundschaft klappen, man entwickelt sich unterschiedlich weiter.( die einen heiraten, bekommen Kinder, bekommen andere Interessen …)grad wenn man spirituell unterwegs ist, will man sich aufs wesentliche konzentrieren , Freunde, Menschen , Beziehungen die einen gut tun, bereichern, auftanken lassen, alles andere ist Zeitvergeudung( so denk ich inzwischen darüber) dann kann es passieren das man allein dasteht od nur wenige wirkl Freunde hat, man ist sich selbst sein bester Freund. Auch bin ich bei Dir, ich freue mich an stressigen Wochen wie z zt beim heimkommen auf meine 3 Kätzchen – jeder aus einer anderen Ecke des garten- wenn sie mich empfangen od auf der Couch sich herkuscheln weil sie merken da braucht jmd Zuneigung 🙂 sie sind mehr als nur Katzen/Tiere .
    Seh Deine aktuelle Phase als Chance. Dein Körper zwingt Dich zur Ruhe & Besinnung. Konzentrier Dich erst auf Dich, überlege die Konsequenzen, setze Dir Pläne , träume was Du alles machen / erleben möchtest wenn es Dir besser geht. Träume immer u immer wieder von diesen Momenten – aber Vorsicht : wünsche erfüllen sich 😉 und dann gehst du gesund, aufgeladen, gestärkter denn je zurück in den ( Frühlings )Alltag !! Die ersten Schritte mit Deinen Vereinen hast ja gemacht, da findet sich auch best mal ein nettes Gespräch, was irgendwann ausgebaut wird, geh Deinen Hobbys nach& das was Du gern tust es ergibt sich immer wieder Gespräche u irgendwann ergeben sich neue Freundschaften auf einer ganz anderen Basis ! Genauso versuche das allein sein zu schätzen & genießen. Ich bin gern u oft mit mir allein, auch wenns Urlaub daheim ist, verhalte ich mal ruhig od auf Wellness wenns heißt schick mal Bilder durch , gibt’s klare Ansage , die bekommst wenn ich daheim bin, das We schalt ich Handy aus will nmd hören od sehen , einfach meine Ruhe , zu mir finden & auftanken ( kann viell damit zusammenhängen das ich im Job den ganzen Tag mit Menschen zu tun habe )…
    Also Kopf hoch, wenn es die schwarzen Tage gibt, lass sie einen Tag da sein, dann kampfhaltung, an was schönes denken was Du demnächst erleben möchtest, an Freundschaft denken wie Du sie Dir wünscht, und alles wird zu seiner Zeit kommen, Du schaffst das,!! Und bevor das schwarze Loch Dich mitreisst, schreist uns alle, dann ermutigen wir Dich & geben Dir einen kleinen tritt in den hintern zum Weitermachen 🙂
    Alles liebe , Kathrin

    1. Liebe Kathrin!

      Vielen lieben Dank für Deine Zeilen!

      Sie haben mich tief berührt und sehr gerührt. Ich hab gar nicht mit irgendeiner Reaktion gerechnet, als ich meinen Kommentar schrieb (es war mir einfach nur ein Herzensbedürfnis). Ich freu mich sehr über Deine und Christiane’s aufmunternden Worte!!
      Ich hab Dein Kommentar jetzt 2 mal gelesen und es berührt mich wirklich sehr.
      Von Herzen Danke für die lieben Worte und Tipps und Ratschläge!

      Alles Liebe und auch Dir einen wunderbaren, wundervöllen und segensreichen Frühling!

      LG Heidrun

      1. Da bin ich sehr froh & erleichtert, dass die Worte angekommen sind u tief berühren. Das freut mich sehr. Und ehrliche, offene Menschen die sich hinstellen u sagen , ich hab derzeit keine Freunde ist echt mutig – Respekt – und verdient Zuspruch & Mut machens & Dir zeigen : hey hier auf diesem Blog sind so wunderbare Menschen , die sich alle auf den Weg gemacht haben, andersdenken sind , die selben negativen erfahrungen gemacht haben od noch erfahren dürfen , das macht doch das aus was der Welt fehlt : Nächstenliebe. Handeln musst natürlich Du selbst , die Augen öffnen, Dir viell unangenehme Dinge bewusst machen ( ohne böse zu meinen, bin aber ehrlich & direkt u stehe dann auch zum gesagten), Dich motivieren – dafür kann ich sorgen 😉

        Gute Besserung und einen schönen gemütlichen Abend.. vlg Kathrin

        1. Liebe Kathrin!

          Ein mal geht’s noch 😉
          Kein Thema. Hab das überhaupt nicht irgendwie bös verstanden. Ich bin auch eine Freundin der offenen ehrlichen Worte und meine Scheuklappen hab ich eben durch die ganzen Umstände auch schon länger abgelegt. Klare Sicht so zusagen 🙂 und wenn man dann mal an einem gewissen Punkt is, dann nennt man das Kind auch beim Namen und das war auch ein Grund warum ich mein Kommentar geschrieben hab. Nix zu verlieren, hinter mir die Sintflut 😉 und bei mir is ja auch ein Aufwärtstrend vorhanden und deshalb wollt ich auch positive Worte zum Schluss finden.

          Und ja der Blog hier is echt eine Oase an guten Vibes und damit meine ich Hardy’s Beiträge und Eure Kommentare. Sehr stimmig und frei und das beinhaltet meiner Meinung nach eben auch das man von nicht so super Sachen schreiben kann. Auch das gehört dazu.
          So und bevor ich jetzt wieder zu lang schreib 😉 2 Punkte noch:

          1. Nächstenliebe Daumen rauf. Eh klar!!!
          2. Dir auch noch einen commoten Abend bzw. eine gute Nacht und vielen Dank für Deinen Motivationschub.

          LG Heidrun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.