„PAL-Bread“ Power All In Bread

Jeder weiss ja, dass man Brot bei einer gesunden Ernährung möglichst vermeiden sollte. Im Supermarkt oder auch beim Bäcker findet man all mögliche Sorten von „gesunden – mach-mich-fit-brot“. Doch diese sind meistens nicht so „gesund“ wie einem sugeriert wird.  Ich habe die perfekte Lösung für Euch. Ihr müsst ab heute nicht mehr auf das gute Brot verzichten, denn ihr könnt Euch das „P A L – Eiweiß-Brot“ selber machen. P A L, wie ich es nenne, steht für „POWER-ALL-IN“. Ich verspreche Euch , Ihr habt noch nie so ein leckeres Brot gegessen. Und der Nährwärt des Brotes ist top!

Folgendes braucht ihr dazu:

6 Eier

300g Quark „magerstufe“

100g gemahlene Mandeln – alternativ 100g Pinienkerne (sehr lecker!)

100g geschrotete Leinsamen – alternativ 100g Chia Samen

5 El Dinkelkleie (keine Weizenkleie)

2 El Sojamehl  (glutenfrei – statt klassischem Weizenmehl)

1 Tl Salz

3 EL Goji Beeren

100g gemahlene Nussmischung (ohne Haselnüsse) – ist aber kein muss, wenn Ihr gerade keine Nüsse zu Hause habt

 

Den Backofen auf 160 Grad vorheizen.  In einer großen Schüssel Quark & Eier verrrühren. Anschließend die restlichen Zutaten dazu geben und gut verrühren.  Das ganze in eine eckigen Bockform oder bessere noch eine Silikonbackform geben und in den Ofen schieben.  Ihr könnt das den Teig gerne noch oben mit Dickelflocken und Kürbiskerne bestreuen.

Bei 160 Grad 60 Minuten ausbacken lassen. Das tolle ist, das Brot bleibt mehrer Tage  schön saftig, wenn Ihr es verschlossen im Kühlschrank lagert.

Viel Spaß beim Backen und guten Apetit…

… ich teste nun eine neue Variante mit Blaubeeren… mal sehen, ob das auch was kann 😉

Euer

Hardy

 

 

 

 

 

 

 

 

5 thoughts on “„PAL-Bread“ Power All In Bread

  1. Moin ! Am Anfang war das ja alles für mich persönlich zuviel mit dem ganzen „Low-Carb“ ! Aber bin ja neugierig und meinen Kindern sage ich auch immer “ man muss alles mal probieren“ …dann habe ich das Rezept mal nachgebacken und muss sagen ….es hält nicht lange im Kühlschrank ! Morgens gebacken , abends alle ! Ich habe rumexperimentiert und nehme jetzt immer schwarze Oliven ( natürlich ohne Stein ) & getrocknete Tomaten …. Sehr schönes Rezept und einmal alle Zutaten zuhause , hält es für viele Brote Gruß dine

    1. Hallo Marlene. Ich denke Du wolltest Fragen, ob man das Brot mit der Brotschneidemaschiene schneiden kann ? Ja natürlich kann man das. LG.

  2. Hallo Hardy
    Sehr lecker …
    Ich bin ja seit geraumer Zeit keine Brotfetischistin mehr, nur ab und an ist halt doch dieses Verlangen nach einem gesunden Brot ohne Konservierungsmittel vorhanden …das power all in … ist , variabel und hat den gewissen Biss und war bei meinem BesucherInnen am ATELIERTAG sehr begehrt .

    …Danke fürs Teilen an uns LeserInnen
    Und Den Hinweis für eine silikonform Werde ich das nächstemal auf alle Fälle beherzigen

    Wünsche dir feine genießende lebensmomente
    Petronilla

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.