„O’zapft is“

Der Countdown läuft. In ein paar Tagen heißt es zum 186 Mal: „O’zapft is„! Dann beginnt in Bayern die wichtigste „Jahreszeit“. Das Oktoberferst ! Die Wies´n !! Wenn wir von den größten Festen der Welt sprechen, so gehört „Die Wies´n“ auf jeden Fall zu den international bekanntesten Festen auf dieser Welt. Kein Fest dauert so lange.  Ich kenne viele Feste ! Das „Songkran“- Fest in Thailand. ( Wasserfest )

Songkran Thailand
Bei Songkran handelt es sich um das traditionelle Neujahrsfest der Thai-Völker. Es findet jedoch nicht zu Beginn eines neuen Jahres, sondern im 4 oder 5 Monat des thailändischen Kalenders statt. Früher gab es hierfür kein festes Datum, inzwischen ist Songkran fest auf den 13. bis 15. April terminiert. An manchen Orten dauern die Feierlichkeiten jedoch länger. Traditionell steht das Fest für Säuberung und Erneuerung.  (Greta Thunberg und Aktivistinnen von #FridaysForFuture)

Das „Holi – Fest“ in Indien:

Holi Indien
Das indische Frühlingsfest Holi ist die wahrscheinlich bunteste Party der Welt. Buntes Farbpulver – „Gulal“ genannt – wird in die Luft geworfen und gefärbtes Wasser über der Menschenmenge versprüht. Mindestens zwei Tage dauert das Fest, in einigen Gegenden sogar bis zu 10 Tagen.

Tomatina in Spanien:

Tomatina in Valencia
Die Tomatina in der Region Valencia ist längst kein unbekanntes Fest mehr. Tausende von Besuchern strömen jedes Jahr- am letzten Mittwoch im August in das gerade einmal 9.000 Einwohner kleine Dörfchen Buñol, um sich eine feucht-fröhliche Tomatenschlacht zu liefern. Eine Tomatenschlacht? Ja, ihr habt richtig gelesen: Nach Herzenslust fliegen an diesem Tag überreife Tomaten durch die Gegend und verwandeln die Straßen der Stadt in eine überdimensional große Tomatensuppe. Das Schöne daran ist: Alle haben Spaß und keiner tut sich weh!

Aber das Oktoberfest, ist das größte Fest und ein riesen Gaudi ( Spass ) für alle die Tradition lieben, eine gute Leber haben  ( jedes Jahr werden 7,9 Millionen Maaß ausgeschenkt ! ) und gerne Schweinshaxen essen, die dürfen sich das Fest in Bayern nicht entgehen lassen. Damit Ihr gut vorbereitet seid…möchte ich Euch noch ein paar Tips mit auf den Weg geben:

Es ist das größte Volksfest der Welt. (6,3 Millionen Besucher jedes Jahr ). Es beginnt mit dem traditionellen Trachten- und Schützenzug zum Oktoberfest durch die Straßen von München. Am 22. September um 10 Uhr,um genau zu sein. Allein das ist schon eine Reise wert. Das Oktoberfest beginnt am Samstag, 21. September  und das letzte „sau guede“ – Bier kannst Du Dir am 6. Oktober bis 23:30 noch schmecken lassen.

Der Wies´n Umzug
Der traditionelle Trachten- und Schützenzug zum Oktoberfest findet seit 1950 jedes Jahr statt, und zwar immer am ersten Wies’nsonntag. Dieses Jahr ziehen am Sonntag, den 22. September 2019… ab 10 Uhr Schützenvereine, historische Trachtengruppen, Musikkapellen und Fahnenschwinger durch die Münchner Innenstadt zur Theresienwiese. Ein Highlight zum Wiesnauftakt! Wo geht’s lang: Das Max-II-Denkmal in der Maximilianstraße ist am ersten Wiesnsonntag ab 10 Uhr der Startpunkt des festlichen Trachten- und Schützenzugs. Von dort aus bewegt sich der Zug gemütlich durch die Münchner Innenstadt Richtung Theresienwiese. Die genaue Route des Festzugs: Maximilianstraße — Residenzstraße — Odeonsplatz / Feldherrnhalle — Ludwigstraße (bis Galeriestraße) — Briennerstraße — über den Amiraplatz — Kardinal-Faulhaber-Straße — Promenadeplatz — Pacellistraße — Lenbachplatz — Karlsplatz / Stachus — Sonnenstraße — Wende im Bereich Josephspitalstraße — Sonnenstraße — Schwanthalerstraße — Paul-Heyse-Straße — Kaiser-Ludwig-Platz — Schubertstraße — Esperantoplatz

Auf der Wies´n gits koa sünd ( heißt so viel wie … Alles was auf dem Oktoberfest passiert,  bleibt beim Oktoberfest ) (( Die bayerische Variante von dem Film „Hangover“. Flirten ist erlaubt ( in Bayern nennt man die verschärfte Version auch mal „montieren“… da kommen auch die Hände noch zum Einsatz ! ) Eine wichtige Regel! Wer kein Alkohol verträgt, sollte den richtigen Zeitpunkt nicht verpassen nach Hause zu gehen. Fangt bloss nicht an zu „montieren“, wenn ihr 2/8 im Turm habt. Das kommt nie gut. Und Vorsicht! Bei den Damen immer auf die Schleife am der Schürze achten.

Das Dirndl Einmaleins:
Verheiratet, Single oder verwitwet? Wo die Dirndlschleife sitzt- sagt viel über ihre Trägerin aus. Wo ist die Dirndlschleife? Schleife vorne links: Zeigt an, dass die Trägerin nicht verheiratet ist. Schleife vorne rechts: Zeigt an, dass die Trägerin verheiratet ist. Schleife vorne in der Mitte: Man sagt das bedeutet, dass die Trägerin eine Jungfrau ist oder das sie „unentschlossen“ ist. Schleife hinten am Rücken: Die Trägerin ist Witwe. In manchen Regionen wird das Dirndl generell aber nur mit Masche am Rücken getragen
Ein weiterer gut gemeinter Tip: Legt Euch nie mit dem Türsteher an. Das kann mächtig ins Auge gehen.

Wenn Ihr mit Euren Kindern auf die Wiesen gehen wollt…ist der Sonntag Nachmittag der beste Tag. Sehenswert ist auch die „Alte Wiesn“. Das ist ein abgegrenzter Bereich, wo sich alte Fahrgeschäfte befinden-wie sie es früher gegeben hat.  Die Vintage-Wiesn:-)

Hier ist ein absolutes Muss, die Jungs vom  Motodrom !! . Die gibt es schon, seit ich denken kann. Was die mit ihren Motorrädern machen, ist wirklich verrückt. Unbedingt anschauen !

Familientage auf dem Oktoberfest
Mit Mama, Papa, Onkel, Oma und dem grossen Bruder aufs Oktoberfest? Wie jedes Jahr gibt es am Familientag viele Fahrgeschäfte und Essenbuden zu Sonderpreisen. Dienstag, 24.09.2019 von 12.00 Uhr – 19.00 Uhr  und Dienstag, 01.10.2019 von 12.00 Uhr – 19.00 Uhr
Hotels

Wer nicht frühzeitig gebucht hat, wird jetzt mächtig in die Tasche greifen müssen. Taxis sind am Abend nur schwer zu bekommen. Alternative sind die Rikschas ! Da könnt Ihr aber davon ausgehen, dass sie Euch mächtig über den Tisch ziehen. Besonders wenn ihr schon „Einen im Kahn habt 🙂  Sie wissen, dass es keine Taxis gibt und gehen aufs Ganze!

Wenn das Oktoberfest um 23 schließt, dann wird es eng in der U-Bahn! Als entweder früher gehen oder viel Geduld mitbringen. Wer noch gehen kann, sollte einen kleinen Spaziergang machen. Eine gute Gelegenheit wieder nüchtern zu werden.

Öffentliche Verkehrsmittel
U-Bahn: U3 oder U6 bis Poccistraße oder Goetheplatz U4 oder U5 zur Theresienwiese oder Schwanthalerhöhe Bus: Linie 53 bis Schwanthalerhöhe Linie 58 bis Georg-Hirth-Platz, Beethovenplatz oder Goetheplatz Linie 131 und 132 bis Hans-Fischer-Straße oder Poccistraße Linie 134 bis Theresienhöhe oder Alter Messeplatz Straßenbahn: Linie 18 oder 19 bis Holzapfelstraße oder Hermann-Lingg-Straße Linie 16 oder 17 bis Hackerbrücke
Restaurants und Bars

… sind in der Wies’n Zeit hoffnungslos überfüllt. Also entweder vorher schon mal ein Tisch reservieren oder sich die Zeit so einteilen, dass man schon früher in die Clubs geht…bevor die Massen die Theresienwiese verlassen.

Der Spaß hat seinen Preis.

Nicht nur die Hotels legen bei den Übernachtungspreisen während der Wiesen ordentlich  etwas drauf. Alles ist teuer! Jeder ist im Wies´n Fieber und möchte ein „Schnäppchen“ schlagen (ha ha ). Also genug Geld mitnehmen.

Hier ein kleiner Überblick:

Preise auf dem Oktoberfest :
11,80 ( 11, 50 ) für eine Maß Bier 10 Euro für Wasser Ein halbes Brathendl kostete zwischen 11,50 Euro und 16,00 Euro. Ein Hendl mit Kartoffelsalat kostete zwischen 15,90 und 18,90 Euro Ein Ochsenbraten kostete 16,80 Euro. Eine Portion Schweinshaxe kostete rund 19,90 Euro. Ein kleines Glas Hugo kostete 15,50 Euro.

Mein Tip:
Nimmt nur soviel Geld mit, wie ihr ausgeben wollt. Kein Plastikgeld ! Portmonaie und Taschen. Rucksäcke sind nicht gerne gesehen. Ihr müsst ausserdem die Kontrollen am Eingang zur Theresienwiese über Euch ergehen lassen. Ist aber absolut wichtig und sinnvoll.
Legt Euch nie mit besoffenen Engländern und Australier an. Bei Ihnen gehört das „Prügeln“ zum guten Ton ! Es sind auch einige unterwegs, die sich das Oktoberfest ausgesucht haben- um Ärger zu machen. Macht einfach einen großen Bogen um solche Menschen oder wendet Euch gleich an die Polizei- diese ist sehr präsent . Trotzdem kommt es immer wieder zu bösen Gewalttaten auf der „Wies’n“.

Apropos .. Wiese … Es gibt die „K…tz..Wiese“ Da liegen alle, die nicht mehr stehen können, die die Orientierung verloren haben oder schon im „Nirvana“ sind. Diese Wiese meiden. Nicht dazulegen. Egal wie betrunken ihr seid.

 

Noch mal die Highlights 'Wie´n 2019' :
Zu den weiteren Höhepunkten gehört der zweistündige Oktoberfest-Trachten- und -Schützenzug am 22. September um 10 Uhr. Weitere Termine sind der traditionelle Gedenkgottesdienst am 26. September um 10 Uhr ,sowie das Standkonzert der Wiesn-Kapelle zu Füßen der Bavaria am 29. September um 11 Uhr. Abgerundet wird das Oktoberfest mit dem Böllerschießen auf den Stufen der Bavaria am 6. Oktober um 12 Uhr.

 

Für alle die sich nun entschlossen haben auf das Oktoberfest zu gehen, wünschen wir viel Spaß und eine „Mords Gaudi“. Vielleicht sehen wir uns dort.

Servus & Pfiuad eich

Hardy & Alice

 

One thought on “„O’zapft is“

  1. Hallo,

    auch bei uns in Wien gibt’s sowas wie die Wies’n und zwar im Prater. Und rundherum im ganzen Land „Oktoberfesteln“. Man putzt sich raus, trägt Dirndl und a Lederne und schmeisst sich ins Getümmel. A Stelzn und a Krügerl und a Schnapserl zur Verdauung….. das alles darf nicht fehlen. Und hat man dann schon gute Laune, wird gerne auf den Tischen getanzt.
    Nun ja, jedem das seine!
    Herrlich, wie du es hier beschrieben hast ! Treffend auf den Punkt gebracht.
    Ich persönlich bin kein Fan von solch Massenveranstaltungen, lustig sein zu jedem Preis und Besäufnis auf Teufel komm raus.
    Lieber treff ich mich mit Freunden, geh’n zum Heurigen in gepflegter und gemütlicher Atmosphäre und lassen es uns bei einem Vierterl Sturm oder einem Glas guten Wein und a Brettljausen gut gehen.
    Aber, wie gesagt, jedem, wie es gefällt!
    In diesem Sinne
    Pfiat di und pappa aus Wien!
    Gabi

Ich freue mich über Eure Kommentare! Euer Hardy