Januar ist Fastenzeit… Hier ein paar Tipps von mir …

Ich weiss ja nicht wie es Euch geht, aber ich habe es mir Weihnachten und Silvester richtig gut gehen lassen. Die Waage kann das bestätigen. Jetzt ist Zeit zu entgiften ! Wir verlangen unserem Körper soviel ab und geben ihm selten etwas zurück.

 

spazierengehen_blog_hkjrGesund essen und Sport. Kein Alkohol und viel frische Luft stehen jetzt auf dem Plan. Man kann die Entschlackung und Entgiftung aber auch mit ätherischen Ölen beschleunigen.

Hier sind 10 ätherische Öle, die dir helfen den Körper zu entgiften und die Zellen zu erneuern.

 

 

 

1. Zitrone

Dieses Zitrusöl stimuliert weiße Blutkörperchen, um den Körper gegen Infektionen zu schützen. Seine entgiftenden und regenerierenden Eigenschaften sind für die Leber vorteilhaft und helfen dabei, Klarheit für den Geist und die Emotionen zu schaffen.

Täglicher Gebrauch: Füge jeden Morgen 2 Tropfen Zitrone zu deinem Wasser hinzu, um das lymphatische System zu unterstützen.

 

2. Lavendel

Der Duft von Lavendel beruhigt die Nerven. Lavendelöl hat einen beruhigenden Duft, der ihn zu einem ausgezeichneten Tonikum für die Nerven macht. Daher hilft es bei der Behandlung von Migräne, Kopfschmerzen, Angst, Depressionen, nervösen Spannungen und emotionalem Stress. Das erfrischende Aroma entfernt nervöse Erschöpfung, Unruhe und erhöht die geistige Aktivität. Allerdings ist dies auch für die Verdauung, Schlaf und sogar Schmerzlinderung gut.

Träufle zweimal täglich zwei Tropfen auf die Handgelenke um die Nebennieren zu unterstützen oder reibe Deine Fußsohlen vor dem Schlafen gehen mit Lavendelöl ein.

3. Grapefruit

meditieren_blog_hkjrGrapefruit ist antiviral, antiseptisch, harntreibend und kann das Verdauungssystem und die Haut helfen. Es erfrischt den Geist, löst Angst, ist wiederbelebend, emporhebend und hilft negative Energie zu zerstreuen. „One Grapefruit a Day…keeps the Doctor away“

5. Oregano

Dieses ist ein leistungsfähiges antibakterielles Öl. Viele von uns beherbergen Krankheitserreger, Bakterien, Parasiten und vieles mehr. Dieses Öl ist hoch an Antioxidantien und wunderbar bei der Bekämpfung von Bronchitis. Ein paar Tropfen Öl mit einem Teelöffel Honig einnehmen.

6. Zitronengras

Zitronengras ist wichtig für die Entwässerung im Körper. Einige der therapeutischen Eigenschaften von Zitronengras sind: schmerzlindernd, antimykotisch, entzündungshemmend, antioxidativ, anti-parasitisch, antiseptisch, adstringierend und sedativ.

Du kannst das mit Wasser vermischen und über den Tag verteilt trinken. Deine Haut kann mit Zitronengras auch verjüngt werden. Du kannst es direkt auf die Haut auftragen oder das Öl mit einer Bodylotion vermischen.

7. Orange

Das Öl von der Orangenschale ist revitalisierend. Kann auch direkt auf die Haut aufgetragen werden. Der Geruch von der Orange ist auch sehr erfrischend und beruhigend. Wer einen Luftbefeuchtern hat, kann auch ein paar Tropfen hineingeben.  Selbst für Flecken auf Polster und glatten Oberflächen ist das Orangenöl geeignet. Einfach mit lauwarmen Wasser vermischen.

8. Ingwer

Ingwer ist ein absolutes Wundermittel. Ich gebe immer ein Scheiben puren Ingwer in meine Wasserflasche und trinke davon 2-3 Liter am Tag. Es ist ein natürliches Antibiotikum. Gut gegen Magenbeschwerden, hilft bei der Verdauung und gegen Reisekrankheit. Zudem regt es den Stoffwechsel an.

Mein Tipp:

Mache Dir einen Pfefferminztee, füge Ingwer, Zitrone und Zimt hinzu. Das trinkst Du vor den Mahlzeiten. Schmeckt nicht nur gut, sondern hilft deinen Hunger zu reduzieren und räumt Deinen Magen auf.

9. Wacholder

Wacholder hilft dem Körper, giftige Abfälle loszuwerden und unterstützt die Leberfunktion. Einige Apotheken bieten eine Mischung aus Mandarinen, Rosmarin, Geranie und Wacholderbeeren an.

Du kannst ein paar Tropfen auf die Handgelenke verreiben. Am besten zwei mal täglich. Das hilft der Leber, den Nieren und regt den Darm an. Es hilft Dir Deinen Körper zu entgiften.

10. Fenchel

Fenchel hilft bei Übelkeit, Blähungen und Verstopfung.

Mein Tipp:

Lass Dir eine Teemischung aus Anis, Kümmel, Koriander, Fenchel, Ingwer, Pfefferminze und Estragon zusammenstellen. Trinke eine Tasse am Nachmittag.
Es hilft bei Verstopfung, Durchfall, Sodbrennen, Verdauungsstörungen, Reisekrankheit, Übelkeit und Magenschmerzen.

8 thoughts on “Januar ist Fastenzeit… Hier ein paar Tipps von mir …

  1. Hallo….danke, für diesen tollen Artikel. Habe ihn mit Begeisterung gelesen und werde mir Einiges annehmen. Habe vor Jahren,eine Autoimunerkrankung, durch eine Entgiftung in Kombination mit Ausleitungstropfen geheilt und bin dankbar, für diese tollen Tipps.
    LG Petra

  2. Danke Hardy für die Tipps :-).
    Seit Jahren verwende ich Kräuter bzw. ätherische Öle zur Unterstützung meiner Gesundheit oder als Dufttherapie. Die heilende Wirkung für Körper, Geist und Sinne ist enorm.
    Sehr empfehlen kann ich die 100% natürlichen therapeutischen Öle von doTERRA, zu beziehen über http://www.healingoils.de. Die Produktauswahl ist riesig. Auf einer Messe für Gesundheit, Heilung und Ernährung habe ich die Betreiber und deren Produkte kennengelernt, hierzu gab es auch Vorträge.
    Die Anwendungsmöglichkeiten sind sehr vielfältig, angefangen bei der Gabe von einzelnen Tropfen direkt auf die Zunge, ein paar Tropfen in Wasser und über den Tag verteilt trinken, als Zugabe in die Nahrung oder zum Einreiben von bestimmten Körperstellen (z.B. unter die Fußsohlen, auf Handgelenke, unter die Nase o. auf den Unterleib usw.) ganz individuell je nach Öl und Bedarf. Für Massagen (z.B. mit Kokosöl vermischen), als Badezusatz (super zum Entgiften wirkt ein Ursalz- o. Basenbad, hier ein paar Tropfen Öl hinzugeben). Lavendelöl direkt aufs Kopfkissen fördert den Schlaf. Rose wirkt sehr sinnlich, betäubend bzw. anregend wirkt Ylang-Ylang, ist allerdings sehr duftintensiv, also Vorsicht ;-).
    Mein Tipp zum Entgiften und Entwässern:
    Brennesseltee mit Lemongras (gerne frisch, wenn vorhanden) mit einem Stück frischem Ingwer aufbrühen, bei Bedarf mit Honig süßen. Schmeckt sehr lecker und ist gesund!
    Lg Nicole

      1. Sehr gerne und danke für das Kompliment .
        P.S.: Bezüglich deiner Hörprobe Anfrage in FB über Afrika, habe ich dir in FB eine PN geschickt.

  3. Der Artikel & Tipps kommen genau richtig. Dankeschön. Sind gute Tipps dabei! Habe mit schüssler Salze einzelne Organe über 6 Wo entgiftet. Viele schwören auf diese C9 Entgiftung ( – bei mir durchgefallen . Einzige was gut war ist der Aloe Vera Saft ).ich lege unterm Jahr öfter mal Entgiftungstage ein mit Gemüsesuppe, könnte man mit Aloe Vera ergänzen& Eiweißshake & natürlich viel trinken ( sollte man auch generell & am besten Wasser ;))& auf die Homemassagematte mit dem programm „entgiften“.
    Ingwer soll auch gut helfen bei Wechseljahrsbeschwerden. Morgens heißes Ingwerwasser trinken!

  4. Guten Morgen Hardy, dieser Artikel ist sehr interessant mit den Anwendungen der Ätherischen Ölen. Ich mag, diese Art, denn sie helfen wirklich Körper und Seele. Es gibt ja wirklich gute Erzeugnisse und es gibt andere, die weniger qualitativ gut sind. Ich bin da immer skeptisch, kaufte mal ein oder zwei Öle in der Apotheke, nur haben sie nicht so viel Auswahl. Kannst du mir einen Tip geben, woher ich reine 100%ige ätherische Öle bekommen kann? LG Diana

    1. Hi Diana , hätte Dir auch Apotheke empfohlen, da sie oftmals für Heilpraktiker Medikamente zusammenstellen. Ansonsten in einem esoterischen Geschäft od (Gesundheits-)messen versuchen ? Vg Kathrin

Ich freue mich über Eure Kommentare! Euer Hardy