THE SUNDAY 12. März

5 hugs a day!

Kennt Ihr die Typen, die in Amerika (das war allerdings vor Präsident Trump) in den New Yorker Straßen mit den Schildern rumgelaufen sind. „Free Hugs“? Übersetzt heißt das natürlich „Umarmung – Umsonst“. Kein Witz! Und siehe da, die Leute fanden es toll. Sie freuten  sich. Sie hatten auf einmal ein Lachen im Gesicht. Lachen tun wir im übrigen auch viel zu wenig. Kennt Ihr das Video „Happiness starts with a smile“- Der Mann der in die U-Bahn mit seinem Lachen ein ganzes Abteil auf den Kopf stellt. Jeder, der in seiner Nähe ist, fällt irgendwann aus seiner alltäglichen Rolle und fängt auch an zu Lachen. Was dann passiert ist einfach unglaublich… Ich könnte mir das Stunden ansehen.  ( KLCKT HIER… )  Das passierte auch bei den „Free Hugs“. Wir brauchen Wärme und Fröhlichkeit. Es gibt auch keinen Grund, warum wir uns die von irgendjemanden oder irgendeinem Ereignis wegnehmen lassen sollten. Jeder von uns braucht das und es ist so einfach. Wir vergessen das nur einfach immer wieder.

Das ist das, was wir wieder in unseren Tag einbauen müssen. So wie den Kaffee am Morgen. „Hugs in the morning“. Wisst Ihr warum es Euch oft so schlecht geht und Euer Leben sich manchmal so unrund anfühlt? Weil Ihr keine „Hugs“ bekommt. Psychologen haben herausgefunden, dass es für den Menschen seit seiner Geburt elementar wichtig ist Wärme, Liebe und Berührungen zu bekommen. Das sind die wichtigsten Dinge, die ein Mensch braucht. In unserer Welt heute ist das ja so: Es ist uns kalt – Pullover her, Badewanne, Tee oder eine warme Dusche. Mit der Liebe ist das auch so eine Sache. Aber Umarmung? Wo bleiben denn die, bitteschön ? Mit den Wörtern wie „Liebe“ und „Vermissen“ wird wahrlos herumgeschmissen, doch die „Hugs“ vergessen wir total !

Ihr müsst doch zugeben, es tut gut, ist angenehm und macht einen glücklich. Eine schöne, herzliche Umarmung und das 5 Mal am Tag. Stellen wir uns das doch einfach mal vor. Wir bauen uns das in unseren Alltag einfach mal ein. Im Büro, in der U-Bahn, egal wo. Wenn ich mir das vorstelle, muss ich lachen! Ich bin davon überzeugt, dass sich vieles ändern würde. Durch so eine Geste zeige ich Respekt, Offenheit und vieles mehr. Wie gut das tut und wie wichtig es ist, haben Forscher herausgefunden. Sie haben die These aufgestellt, dass der Mensch 5 Umarmungen am Tag braucht um glücklicher zu sein. Ich habe vielleicht das Gefühl nicht geachtet zu werden. Da kommt auf einmal jemand zu mir und umarmt mich. Ist doch wunderbar. Da geht es mir doch gleich besser. Es zaubert mir ein Lächeln ins Gesicht und der Tag, der vielleicht so beschissen angefangen hat, Sorgen, die in Deinem Kopf herumschwirren oder andere Dinge, verfliegen einfach. Es gibt Dir so ein klitzekleines Gefühl von Sicherheit. Wir achten dann vielleicht mehr auf die Menschen um uns herum auf eine sehr persönliche Art und Weise. Natürlich gehört da auch anfangs eine große Portion Mut dazu. Die Gefahr, Dir eine „einzufangen“, ist ja nicht unerheblich. Naja, dann denkst Du Dir einfach … „OK… Dir kann man wohl gerade nicht helfen“…

Allerdings kann es vielleicht auch daran liegen, dass Du Dich für die falsche Umarmung entschieden hast. Es gibt nämlich zu unterscheiden, zwischen big bear hug, consolent hug, mutual hug oder den pick-up hug. Die Amerikaner haben da eine Wissenschaft daraus gemacht. Nicht so einfach! Du musst Dich ja schnell entscheiden, sonst denkt der andere sich …WTF !!!  Dann stehst Du nämlich da und schaust blöd. Keine Sorgen, wenn Du lange genug stehen bleibst, dann kommt bestimmt jemand vorbei und nimmt Dich in den Arm. So schließt sich der Kreis wieder.

Aber stellt Euch mal vor, die ganze Welt würde sich verabreden, sich an einem bestimmten Tag, zu einer bestimmten Zeit in den Arm zu nehmen. Und wer keinen neben sich hat, den er umarmen kann, der nimmt einfach einen Baum. Jetzt stell ich mir gerade diese Energie vor, die von einem 8 Milliardenfachen Energiefeld ausgeht. Da muss die Welt doch Purzelbäume schlagen. Da macht der Planet einfach mal einen riesen Satz im Universum!

Der Planet macht einen riesen Purzelbaum!

Ich sitze gerade hier an einem kleinen Strand auf den Malediven und stelle mir das gerade vor. Ich muss lachen und auch das muss ein komisches Bild abgeben. Das sitzt also so ein Mann alleine auf einen Strand, mitten im indischen Ozean und lacht vor sich hin. Die Welt kann so wundervoll einfach sein. Und vor allem glücklich. Ja, das bin ich hier. Es legt sich so eine Art „Schleier der Glückseelichkeit“ über mich. Heute morgen, als die Sonne mich weckte, kam mir dieses Wort in den Sinn. So stand ich dann auch mit einem Lächeln im Gesicht auf. Manch einer wird jetzt sagen: Wenn ich jetzt auch da wäre, hätte ich auch so ein Grinsen im Gesicht. Aber wisst Ihr was:  Es ist nicht der Ort, der entscheidend ist, sondern das Gefühl ganz tief in Dir drin. Das bringt dich zum Lächeln. Hier, an diesem einsamen Ort, ist mir so vieles klar geworden. Dieses Gefühl des Glücks wohnt in mir.Es war auch schon immer da. Spürbar ist dieses Glück dann, wenn Du in der Lage bist, die ganz enfachen und kleinen Dinge im Leben zu lieben und zu schätzen. So wie es unsere Kinder tun.

Es ist nicht der Ort, der entscheidend ist, sondern das Gefühl ganz tief in Dir drin.

Ich möchte Euch daran erinnern: „Die Welt gehört nicht uns! Wir haben sie uns von unseren Kindern geliehen!“

Ich sage Euch was !  Ich erhöhe auf  “ 8 hugs a day“!

Also dann….

Bis zum nächsten Sonntag!

Euer Hardy

 

25 thoughts on “THE SUNDAY 12. März

  1. Free Hugs. Auch ich finde, dass das eine wundervolle Idee ist. Es gibt uns einen Anstoß: Ja, warum eigentlich nicht diesen Menschen umarmen?

    Ich mache das in verschiedenen Lebenssituationen – je nach Gefühl. Da braucht es auch nicht viele Worte.

    Ich sehe das aber auch so, dass wir einem anderen Menschen auch einfach mal so ein Kompliment machen sollten oder dass wir, wenn wir im Alltag sehen, dass jemand Hilfe braucht, ihm einfach mal die helfende Hand reichen sollten…Das Lächeln, was dann zurück kommt, ist unbezahlbar 🙂

    Zurück zu Free Hugs: Lasst uns uns nicht nur zum Geburtstag etc. in den Arm nehmen. Denn eins ist sicher: Es macht unser Leben schöner und glücklicher!

    Ich glaube, der internationale Tag „Free Hugs“ war am 21. Januar, als Du es in den Urlaub gedüst bist. Am Strand lachst Du ein paar Tage später und schreibst in Deinem Blog darüber…Hardy, Du umarmst doch die ganze Welt 🙂 und die ganze Welt umarmt dich zurück. Wir machen einfach in diesem Jahr noch ganz oft Free Hugs-Day – immer wenn uns danach ist.

    Lieber Hardy, fühl Dich von mir in den Arm genommen 🙂

    Ich wünsche Dir einen sonnigen Tag 🙂

    Spring is coming soon 🙂

  2. Hallo Hardy!

    Freut mich, dass Dir die Malediven so gut getan haben & welcome back to good old Europe und auf den Brettern die die Welt bedeuten. Bravo zur gelungenen Premiere.

    Zu Deinem heutigen Wort zum Sonntag
    🙂 YOU MADE MY DAY 🙂

    In diesem Sinne a Big Hug to you and all the ladies out here

    LG Heidrun

  3. Hast du eine heitere Natur? Dann lache. Ich sage immer lachen ist gesund, man braucht keine Schokolade . Man soll viel öfter lachen. Vor kurzem war ich in München auf einer Fortbildung, wir waren ( eine Fortbildungsteilnemerin ) in ein Café. Ich finde Leute beobachten auch interessant ihre Gestik und Mimik herrlich. Da steigt machest schmutzeln ins Gesicht. . Ich wünsche dir Hardy einen schönen restlichen Sonntag. ☺️

  4. … Ich habe die Leute schon einige Male in den Staaten mitbekommen…. möchte aber nicht einfach so , einen mir fremden Menschen in den Arm nehmen und will auch nicht das mich jeder anfässt ! Wahrscheinlich habe ich schon zuviele „keine wirklich von Herzen-Hugs“ bekommen ?! Wenn mich einer anlächelt , dann und ich in den Augen sehen kann das „die“ echt sind , dann ist mein Tag gut gelaufen …… !

    Ich komme im April in die“Kammerspiele“ ich lasse mich evtl. eines besseren belehren L.G Dine

  5. Ein sehr schönes Thema bzw Wort zum Sonntag! Danke Danke Danke, dass weckt Erinnerungen , die mich grinsen lassen.
    Man muss wahrlich nicht bis ans Ende der Welt reisen um sich an Kleinigkeiten zu erfreuen. Vom Sonnenstrahl im heimischen Bett geweckt werden (vorzugsweise freier Tag) , am See die Enten beobachten & überlegen was sie sich grad alles erzählen könnten, haben mich genauso oft grinsen lassen wie wenn ein Schmetterling beim spazieren gehen mich begleitet od meine Katzen sich bei der Katzenwäsche zuzusehen.Man muss es nur zu schätzen wissen & sich dran erfreuen können. Kleine Dinge, große Wirkung!!
    Vor geraumer Zeit wurde in einer Innenstadt so eine ähnliche Aktion durchgeführt. Passanten wurden i.d Innenstadt angesprochen ob sie heute schon den schönsten/wichtigsten Menschen gesehen haben & bekamen einen Spiegel vorgehalten. Unbezahlbar der Anblick, als das Gesicht entspannter u Freude darin zu sehen war.

    Umarmungen sind etwas sehr schönes – vor allem wenn sie etwas übermitteln. Kommt natürlich drauf an wem ich sie gebe od von wem sie kommen. Die Sonne im Gesicht denke ich grad drüber nach, wie viele Umarmungen hat man bekommen & gegeben , wie viele davon waren bedeutungslos & welche bedeutungsvoll. Und ich stelle fest, ohja es gab 3 Umarmungen die in dem Moment Worte nicht ausdrücken hätte können, sowohl positiv als auch negativ. Bei den 2 positiven Erinnerungen muss ich jetzt selber grinsen….

    Also Hardy, sollte „Herr Zufall“ uns mal wieder zur selben Zeit am selben Ort sein lassen, wir wieder in der Schlange anstehen bis man auf der Gästeliste gefunden wird, verkürzen wir die Wartezeit indem ich Dich umarme 😉
    Allen Leserinnen hier wünsche ich einen tollen sonnigen Frühlingstag & fühlt euch alle gedrückt !!!

  6. Lach und danke, dass du dieses Thema aufgreifst ;-)… oh ja, das kenne ich nur zu gut von mir selbst… Der Mann in der U-Bahn könnte ich sein!!! Frag mal meine Freunde und Bekannte. Es ist mir schon sehr oft passiert, dass ich plötzlich aus heiterem Himmel anfange zu lachen. Dabei spielt es keine Rolle, ob ich irgendwo alleine bin, mit Kollegen im Büro sitze oder im vollen Fahrstuhl stehe. Meine Lache ist wohl so ansteckend, dass ich alle mitreiße. Manchmal ist es die Situationskomik, mal sind es meine Gedanken, mal lache ich über mich selbst und manchmal ist das Lachen komplett grundlos… Ein Mann hat mal zu mir gesagt, ich hätte so eine ansteckende natürliche Lache, ob er sie als Klingelton für sein Handy haben könnte… :-). Könnte man hier Bilder rein setzen, hätte ich eins mitgeliefert, wo Freunde mich in genau so einer Situation fotografiert haben. Mir laufen dann so die Tränen, das Atmen fällt schwer und der Bauch tut weh vor lauter Lachen. Aber weißt du was? Das sind die allerbesten Momente im Leben!!! Da spürt man, dass man lebt!
    Doch es gibt auch Momente und Situationen, da ist mir nicht nach Lachen. Es gab mal eine Phase in meinem Leben, da konnte ich ein halbes Jahr noch nicht mal mehr lächeln. Ich kam mir damals vor wie Timm Thaler, der sein Lachen verkauft hatte. Es war eine schlimme Zeit, nicht nur für mich, sondern auch für meine Family und Freunde. Mein Lachen fehlte mir total! Doch ich habe es wieder gefunden. Wie du schön beschreibst, auch in mir Selbst und ich wurde einfach wieder Kind, d.h. ich habe all die Dinge als Erwachsene getan, die ich als Kind geliebt habe. Ungeachtet dessen, was andere von mir dachten, ich hatte Fun und die verrücktesten Ideen und die wurden prompt umgesetzt. Die Umgebung spielt dabei nur eine untergeordnete Rolle.
    Eine wunderschöne wärmende Umarmung hatte ich heute von der Sonne. Kleiner Tipp, wenn mal Niemand und kein Baum in der Nähe sind, tut es auch verdammt gut sich selbst zu umarmen :-).

  7. Ups wollte noch gar nicht abschicken. Sind oft undankbar. Aber viele befinden sich im Wandel und vielleicht wird dein Traum wahr. Liebe Grüße und viel Erfolg in Hamburg.ich werde versuchen eine Vorstellung zu besuchen. Liebe Grüße Anette

  8. Hallo Hardy, ich finde das Thema mit dem „Free Hugs“ ein ganz toll. Ich lege noch 2 Hugs drauf .
    Ich kann nur sagen das ich nach dem Lesen ein ein dickes lächeln im Gesicht hatte und mir richtig gut ging.
    Bin schon gespannt auf nächste Woche.
    Ich wünsche dir eine schöne Zeit bis dahin & viele Hugs.

  9. Guten Abend Hardy, das ist ein wirkungsvolles Thema. Mag ich sehr. Das Vedeo ist köstlich. Danke!
    Jedesmal bekomme ich Lachanfallen – wieder viel gelacht.

    In Brasilien sagen wir: In guten und in schlechten Zeiten, haben wir auch genügend Gründe, dem Lebem ins Gesicht zu lachen.
    Lachen macht das Leben etwas locker und schöner, auch die Menschen. Ich lache ziemlich viel.
    Ein Mensch der viel lacht, trägt die Sonne im Herzen. Dieses Licht ist ansteckend, danach ist man süchtig.
    Ich habe die Gewohnheit Menschen zu beobachten, manche sind traurig und haben fallend Aura, aber so bald man sie lächelnd begrüsst, geht für sie die Sonne auch auf.
    Umarmungen, Wärme und Geborgenheit sind heilig und sehr bereichende Dinge, wenn es sich gut anfühlt.

    Ich bin verrückt nach Menschen – Nähe, aber hier in der Schweiz muss ich auf die Schilder: *Komm mir nicht nicht so nah, sonst verpasst ich dir eine* aufpassen.
    In dem Land vo wo ich komme, sind Offenheit, Wärme, Liebe und Geborgenheit ein tägliches Ritual, das man gerne teilt.
    Ich teile auch gerne Umarmungen. Ich möchte dich umarmen. Ja, das möchte ich tun…falls ich darf. Da ist dieses Licht in deiner Seele, das kitzelt und bringt einen zum lachen.
    Nicht jeder ist bereit, sich von Fremden umarmen zu lassen. Auch wenn man in der Phase: mir-geht-es-nicht-gut drin ist, nicht jede umarmung hilft. Auch da, ist man währlerisch. Ein Baum umarmen, ist auch eine schöne Erfahrung. Sie haben auch Gefühle.

    Mit *free hugs* habe ich keine guten Erfahrungen gemacht. Das war eine Geschichte…
    Unzählige positive Umarmungen trage ich mir herum. Meine letzter Umarmung hat sich wunderbar angefühlt. Ich habe sie bis in die Knochen gespürt. Es sind diese sogennanten *Umarmungen der Seele*. Wenn ich züruck denke, lache ich gerne dabei…und der Tag wird vollkommen.

    Ich danke dir, dass du so offen über deine Schleier des Glücks geschrieben hast. Es ist schön, dass es solche Orte und Dinge gibt, die das Magische Licht in einen mehr zum strahlen bringt.
    Für mehr Offenheit und freie Umarmungen bin ich auch dafür.

    Danke nochmals…auch ein paar umarmungen zurück.

  10. Guten Abend mein Schöner,

    Ich glaube in deinen starken Armen würde ich mich EXTREM geborgen und wohl fühlen…<3 <3
    …ich erwärme jetzt schon an den Gedanken…:-p

    BIG HUGS and KISSES,
    Deine Leily

  11. “ Sei du selbst die Veränderung die du dir wünschst….“…….die Resonanz dessen ist erstaunlich
    Ich bin am 15.04. in HH bei den Kammerspielen dabei….solltest Du mir begegnen, nehme ich Dich beim Wort….

  12. @hardy-krueger jr
    Diese „free-hugs“ sind eine super Sache.. Ich bin schon von Kindheit an ein positiver Mensch gewesen… viele Freunde, Bekannte, Verwandte haben es mit mir zelebriert … Es wurde sich immer umarmt zur Begrüßung, es gehörte bei uns dazu.. Auch durch meinen Umzug 1998 von NRW nach BY hat sich nichts daran geändert… Ich mache es hier auch mit den neuen Freunden so.. Eine zeitlang konnte ich es nicht tun , weil mein damaliger Lebensgefährte sehr eifersüchtig war und nicht wollte das ich jemanden oder mich jemand umarmt .. Ich muss sagen, das war dann nicht mehr ich , ich habe mich damals sehr verändert , negative Einstellung usw … Es hat mich erdrückt , bis die Trennung war 2014 .. Seit dem lebe ich wieder , bin wieder ganz ich , meine Freunde , Bekannte, Verwandte sagen auch das ich jetzt wieder fröhlicher und besser drauf bin und dieser Zustand mit Umarmungen wird seit dem wieder gelebt… Sie haben Recht jeder von uns braucht Umarmungen für seine Seele …sie tun unserem Ego sowas von gut …
    Zweite Geschichte zu diesem Thema :
    Mein Sohn ist 20 Jahre jung , ist ein Cosplayer und fährt in Deutschland zu Conventions … Kriegt auch viele Komplimente , das er so ein fröhlicher Mensch ist und wird auch von vielen fremden Cosplayerinnen umarmt.. Einmal hat er auch zu einer Großveranstaltung ein Schild selber gestaltet , darauf stand „Free hugs“ , er hat es sich um den Hals gehangen und ist auf dieser Veranstaltung damit rumgelaufen. Seine Freunde mit denen er dort war, fanden es schon super, aber andere dort auch und nahmen ihn beim Wort und umarmten ihn .. Manche machten sogar mit ihm dann Bilder …
    So sind dann auch unvergessene Momente daraus geworden ..
    Ich wünsche jedem solche unvergessene Momente im Leben .. Es ist einfach eine Bereicherung … Hiermit umarme ich jeden der dies hier liest und wünsche einen guten und glücklichen Wochenanfang …

  13. Sooo schön : ) !
    Das Video ist wirklich mitreisend.
    Da sieht man, dass man mit so wenig, so viel bewirken kann, toll!
    Ein lieber Blick, ein herzliches Lachen, eine liebevolle Umarmung, ein nettes Wort, nicht viel und doch so kostbar.
    Egal wie Jung man auch ist, ob 0 oder 99 aufwärts, es tut so unwahrscheinlich gut und ist so Lebensnotwendig. Ich bin eine richtige Knuddeltante und liebe es zu lachen und quatsch zu machen, auch wenn`s vielleicht mal peinlich wird -EGAL- einfach denken“…am Arsch vorbei geht auch ein Weg “ ,dass hab ich letztens erst gedacht als mir nach einem Lachanfall und da kann man ja wirklich oft nichts gegen tun, gesagt bekommen habe “ich sollte mich doch mal mit meinen 46 Jahren zusammenreißen“ HALLO,wie soll man denn mit 46 ,50,85oder wie auch immer sein. Nein,wirklich nicht, dass mach ich und sollte keiner mitmachen. Für ein Lachen oder eine Berührung sollte man NIE zu alt sein!
    Meine Kinder sagen oft, mit lachendem Gesicht,“Mama du bist unmöglich“ zu mir, und dass ist gut so und ich hoffe sie sagen es auch noch wenn ich 80 oder 90 bin.
    In diesem Sinne, grüße und knuddel ich Dich/Euch mit einem Lachen auf den Lippen und einem Lachen im Herzen
    Kerstin

  14. Hi
    Umarmungen sind was schönes, mein 15 jähriger Sohn hat mich zum Abschied, bevor er seinen Papa am Wochenende besuchte umarmt, es war ein schönes Gefühl.
    Da diese Momente seltener werden.
    Hab auch das Vidio gesehen, Lachen kann
    so ansteckend sein.
    Bin selber so eine Lachwurzel.☺
    Meiner Arbeitskollegin zeigte ich auch das Vidio, sie war auch davon begeistert.
    Die besten Komödien schreibt der Alltag.
    Ob man im Kaffeehaus sitzt , beim
    Einkaufen oder bei der Arbeit. Man denkt sich seinen teil, “ Das kommt mir bekannt vor…., hi hi“.
    Wünsch Dir eine Woche voller Sonne im Herzen und viele viele free hugs.
    Lg. Katharina

  15. Ja, Hardy! Du hast recht! Einen anderen Menschen freundschaftlich und liebevoll in den Arm zu nehmen tut gut … vor allem, wenn man sich gegenseitig umarmt … wir hatten gerade einen Bewaffneten Raubüberfall in dem Geschäft, wo ich arbeite … ich war oben im Büro und habe Geschrei und das Zerbersten der eingeschlagenen Vitrinen gehört und gleich gewusst, was da unten im Laden los ist … ich hab mir das Telefon geschnappt, den Notruf gewählt und mich in den Nebenraum verkrochen … die längsten drei Minuten meines Lebens. Mir haben die Knie gezittert … ich wusste ja nicht, was mich jetzt unten erwartete … ich hatte wirklich Todesangst … ich hatte Angst, dass die Täter vielleicht auch zu mir hoch kommen würden … körperlich waren wir alle unversehrt, aber der Schock steckt noch in den Knochen …. da hätte eine Umarmung gut getan … nachts hatte ich dann Albträume …. ich glaube sechs verschiedene … und dann habe ich deinen Blog gelesen und mich gefreut, dass du das mit den Umarmungen so positiv siehst . Es könnte ja auch sein, dass es dir eher unangenehm ist … vielleicht erinnerst du dich an Freudenstadt, als ich dich mit meinem Sohn zufällig nach der Vorstellung vom Boot getroffen habe und du dich nett mit uns unterhalten hast …Ok, ich war nicht soooo zufällig da ….LOL …. wir hatten uns schon verabschiedet und du warst im Begriff zu gehen, da rief ich dir nach, ob ich dich mal in den Arm nehmen könnte. Du drehtest dich um und sagtest NA KLAR ! Und wir drückten uns wie alte Freunde! Daran hab ich dann wieder denken müssen und schon ging es mir besser! Ich habe mit meinen Kindern dann gestern den Film TROLLS kuschelnd auf der Couch geguckt. Die kleinen Trolle tragen ein Armband, das alle paar Stunden leuchtet und dann müssen sich die Trolle umarmen. Der Film ist wirklich schön … aber ab sechs würde ich sagen . Und heute Nacht habe ich im Traum alle möglichen Menschen umarmt …. du warst leider nicht dabei … LOL … und heute morgen bin ich mit einem Lächeln aufgewacht ! Also! Dein Tipp ist goldrichtig! Wenn man kuschelt, repariert man sich gegenseitig! Alles Liebe! Fühl dich gedrückt! Viele Grüße auch von meiner jüngsten Viktoria !

    1. @Silvia:

      Es tut mir leid, dass Du und Deine Kollegen so eine schreckliche Erfahrung machen musstet. Deine Kollegen können dankbar sein, dass Du so toll reagiert hast. Ich verstehe aber auch, dass es eine Weile dauern wird, bis euer subjektives Sicherheitsgefühl wieder okay ist. Aber denke dran: nur weil das jetzt 1 x geschehen ist, wird das nicht immer wieder passieren…Statt Umarmung, probiere doch folgendes aus: Bitte deine Kinder (oder andere liebe Menschen aus deinem Umfeld) Dir an sozialverträglichen 😉 Stellen mal eine Hand für einige Minuten drauf zulegen, z.B. Schulter, Schulterblatt (einer hat mir sogar auf einem Wochenend-Seminar seine Hand in meine gelegt). Meine großen Kinder habe ich auch schon darum gebeten.
      Schließe dann die Augen, atme ganz ruhig, genieße und „speichere“ das Gefühl. Wenn sie aufhören, wirst du noch einige Zeit die Wärme spüren und du weißt: du bist nicht allein! Es stehen immer liebe Menschen hinter dir 🙂

      @Hardy

      Es war eine fantastische Idee über Free Hugs zu schreiben. Es verbindet Menschen – connecting people. THX!

      1. Danke! Christiane! Das berühren mit den Händen ist auch extrem wichtig! Es wird schon wieder! Meine kleine schläft nur ein, wenn sie von uns einen Daumen bekommt, an dem sie sich festhalten kann! Drück dich!

        1. Liebe Silvia!

          Sehr gerne. Man könnte auch sagen: Berührung mit Händen ist die kleinste Umarmung der Welt 🙂

          Drück Dich zurück.

          LG und alles Gute, Christiane

  16. Hallo Hardy

    mit Begeisterung lese ich Ihre/Deine Geschichten und dieser Sonntags Blog hat mich innerlich berührt, da ich dieses Glücksempfindungen ebenfalls mit lachenden Menschen und mit Umarmungen in den vergangenen Wochen auf Bali erleben durfte – es ist ein sonniges Energiefeld, welches sich ausbreitet, so empfinde ich es – egal wo wir uns befinden auf diesem schönen Planeten Erde, wer von Herzen gibt, wird berührt werden mit Umarmungen, mit Lachen und vor allem mit einem guten Gefühl, welches wärmt und die Welt sonniger und strahlender macht.
    Sonnigst Petronilla

  17. Hallo Hardy,
    diese free-hugs sind eine nette Idee, mehr leider nicht. Frauen bedürfen Umarmungen zudem viel mehr als das männliche Geschlecht. Leider sollte das Pendant bekannt sein. Ein Unbekannter kann hier nur wenig Nähe spenden. Es sind die hugs in der Familie und im Freundeskreis die bewegen. Sämtlicher Austausch an Botenstoffen findet statt und das Wunder Bindung entsteht. Die Natur hat das so eingerichtet, damit wir überleben und uns einer bestimmten Gruppe zugehörig fühlen. Daher stehe ich wie so vielem auch diesen eher bedeutungslosen hugs to go entgegen.
    Herzlichst
    Sabine

    1. Danke für Deinen Beitrag. Ich habe das nicht gewusst, das Frauen mehr Hugs brauchen, als Männer. Interessant. Diese Idee ist deshalb gut, weil es für viele Menschen da draußen, eine Aufmerksamkreit und Interesse wecken soll und vielleicht den einen oder anderen Trost spendet an einem Tag, wo es vielleicht nicht so gut läuft. Eine Lächeln in ein Gesicht zaubert…

  18. Ich finde die Idee gut mit den Huges. Und eigentlich müsste man glatt einen Aufruf starten. Das wäre eine super Idee.
    Auch wenn ich dir, liebe Sabine recht gebe, Frauen brauchen tatsächlich mehr Umarmungen und es bedeutet für Sie mehr als nur Worte.

    Ich hatte heute auch ein tolles Erlebnis in der Straßenbahn. Nach einem stressigen Tag und voller Vorfreude auf meinen Urlaub, spricht der Fahrer auf einmal ganz persönliche Worte. Er sprach das aus, was die Menschen bewegt.
    “ Ihr Lieben wir haben es geschafft, so begann er seine Worte… Er wünschte uns frohe Ostertage und eine angenehme Zeit. Ich fand das super toll. Die Leute schauten sich an und lächelten einfach. Es gab tosenden Beifall und jeder ging mit einem guten Gefühl nach Hause…
    Und das in Frankfurt…unglaublich!

    In diesem Sinne frohe Ostertage und eine schöne entspannte Zeit.
    LG Dana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.