Blasting News – Hardy Krüger jr.: Leily H. nimmt ihm die Luft zum Atmen

Hardy Krüger jr.: Leily H. nimmt ihm die Luft zum Atmen

Erstmals lässt Hardy Krüger die Öffentlichkeit an seinen Gedanken teilhaben: Wie fühlt sich das an, wenn sich ein Mensch ungefragt ins Leben drängt?

Hardy Krüger jr.: Leily Hosseini will ihn auf keinen Fall aufgeben
Hardy Krüger jr.: Leily Hosseini will ihn auf keinen Fall aufgeben

Er ist 49 Jahre alt und trägt einen berühmten Namen, ist Autor und steht, wie einst sein Vater, als Schauspieler auf den Bühnen. Ein gestandener Mann, der sein Leben, trotz eines harten Schicksalsschlages, sein acht Monate alter Sohn starb im Kindbett, im Griff hat. Oder hatte? Denn seit einigen Wochen gibt es #Leily H., eine Frau, die entschieden hat, dass #Hardy Krüger der Mann ihres Lebens für sie ist. Die immer wieder erklärt, dass sie das Ziel habe, Krüger zu heiraten und dass sie sich davon auf keinen Fall abbringen lassen werde. Bei RTL-Exclusiv verglich Leily H. ihr Verhalten mit einer Parkplatzsuche. Wenn ein Parkplatz gefunden sei, würde eben nicht mehr weiter gesucht.

Turbulente Woche

In der letzten Woche ging die Geschichte zwischen Leily H. und Hardy Krüger turbulent weiter. Montags soll Krüger in Seefeld seine Managerin #Alice Rößler geheiratet haben. Mittwochs errang Leily H. einen Teilerfolg vor dem Münchner Landgericht. Einige ihrer Aussagen, die ihr Krüger per einstweiliger Verfügung untersagt hatte, darf sie nun weiter verbreiten. Sie darf behaupten, dass es öffentliche Zärtlichkeiten zwischen beiden gegeben habe und dass sie geplant hätten an Krügers 50. Geburtstag im Mai zu heiraten. Unverdrossen von Krügers öffentlicher Ablehnung begann Leily sogar mit den Hochzeitsvorbereitungen und lud sogar ihren „zukünftigen Schwiegervater“ den 89-jährigen Hardy Krüger senior zu der Hochzeit schon einmal per Instagram ein. Nicht ohne ein paar harte Worte in Richtung Rivalin Alice zu verlieren, was der Grund dafür sein könnte, dass Leily ihren Eintrag inzwischen wieder gelöscht hat.

Jetzt äußert sich Hardy Krüger jr.

Am Sonntag, 1. April, äußerte sich auch Hardy Krüger jr. per Internet auf seinem Blog. Ohne dass er den Namen von Leily H. auch nur einmal erwähnt, ist doch für jeden Leser klar, wer da wohl gemeint sein müsste. Krüger beschreibt, wie es sich anfühlt, wenn ein Mensch in den eigenen Raum eindringt, Grenzen überschreitet und ihm die Luft zum Atmen nimmt. Wenn Privates gegen den eigenen Willen öffentlich breitgetreten wird, wenn er diesem Menschen das Reden „leider“ nicht verbieten könne. Er beschreibt dieses Verhalten als kopf-, gewissen- und respektlos. Krüger berichtet von seinen Mauern, hinter denen er in Frieden leben will und wie diese Mauern rücksichtslos eingerissen werden. Auch wenn sich Krüger sehr poetisch ausdrückt, findet er doch auch klare und harte Worte dafür, was solche Menschen anrichten: „Tölpelhaft und ohne Geschick, stolpern sie durch das Leben, auf der Suche nach Bestätigung, für ein Da-sein, das für viele nur UNHEIL bedeutet.“

Ein Mensch ist kein Parkplatz

Am Ende schreibt Krüger: „Eine Nachricht an diese raumeinnehmenden Selbstdarsteller: So schlecht Eure Inszenierung auch ist, sie wird nie zu dem führen, was Ihr Euch davon versprecht.

Ihr habt in unserem Leben keinen Platz! Diese Bedeutungslosigkeit Eurer Person und Worte sollte Euch bewusst sein.“

Es ist beiden zu wünschen, sowohl Hardy Krüger als auch Leily H., dass letztere ihre enorme Willenskraft auf ein sinnvolles Ziel konzentriert. Denn am Ende ist doch ganz sicher unbestreitbar, dass ein Mensch kein Parkplatz ist.

 

14 thoughts on “Blasting News – Hardy Krüger jr.: Leily H. nimmt ihm die Luft zum Atmen

  1. Lieber Hardy und Familie, ein toller Beitrag. Für mich verständlich, dass der Ärger raus muss. Vielleicht ist es ja auch die Hoffnung, dass diese Person endlich kapiert, was sie da für einen Schwachsinn von sich gibt.
    Mich macht es so wütend, dass hier in Deutschland jeder machen kann was er will. Gesetze kann man vergessen und Richter scheinen auch nicht zu überlegen, was ihre „Rechtsprechung“ für Folgen haben kann.
    Ich wünsche Euch von ganzen Herzen alles Gute, viel Glück und Frieden für die Zukunft.

    Liebe Grüße Ramona

  2. Guten Abend …
    Auch ich , eine stille Leserin , kann dieses Geschehen NICHT begreifen !!!
    Ich verspüre Wut , Ohnmacht und Fassungslosigkeit !!
    Nicht auszudenken wie sich alle Betroffenen fühlen müssen….

    Ich wünsche der ganzen Familie Krüger, das dieser Albtraum schnell ein Ende findet !!

    Lg Nicole

  3. Guten Abend,

    der Artikel beschreibt die Geschehnisse der letzten Wochen ja mittlerweile schon Monate sehr zutreffend. Es ist unverständlich mit welcher Selbstverständlichkeit man Grenzen überschreitet. Ich kann nur zu gut verstehen, dass ihr darüber nicht länger schweigen wollt. Irgendwann ist der Punkt erreicht und das Fass ist voll. In der Öffentlichkeit wird durch diese Person das Bild so verzerrt dargestellt und es scheint kein Ende zu nehmen. Ich kann nur hoffen, dass diese Person zum einen mit der Zeit keine Aufmerksamkeit mehr erhält und zum anderen sich in der Tat ein anderes Ziel sucht. Ich befürchte nur, das Worte sie nicht erreichen werden. Sie gestaltet sich ihre Welt so wie es für sie angenehm ist.

    Ich wünsche dir und Alice trotz alledem ein paar entspannte Tage. Ich bin davon überzeugt, dass euch das nur noch mehr zusammen schweißt. Lasst euch wo so jemanden nicht entmutigen.
    Für deinen Blog wünsche ich dir, dass der Flair den er vor diesen Geschehnissen hatte, sehr schnell wieder zurück kehren wird.
    Ich würde mich auch freuen, wenn du trotz dieser Vorkommnisse deinen Fans, die sich lediglich mit dir austauschen wollen, offen gegenüber stehst.

    Liebe Grüße Dana

  4. Lieber Hardy,
    Liebe Alice,

    wer glaubt, daß Schweigen Probleme löst, hält sich auch die Augen zu, um unsichtbar zu werden ;))

    Von daher: ALLES RICHTIG GEMACHT !!!

    Gönnt Euch ein gutes Glas Rotwein heute Abend und genießt Eure Zweisamkeit. Auf die Liebe! Cheers!

    Lg Tatjana

  5. Guten Abend…
    Mit ein weing Zeitverzögerung…möchte ich mich bei Euch melden!!!
    Wir nehmen uns gerade eine kleine Auszeit und lassen die letzten, sehr schönen und ereignissreichen Tage Revue passieren…
    Wir hätten nie gedacht, dass IHR in dieser geballten Ladung hinter uns steht!!!
    Man uns geraten nichts zu sagen …zu diesem Thema…aber es musste raus!!!
    Auch wenn es heisst: “ Reden ist Silber…Schweigen ist Gold“ Diesmal nicht!!!!
    Ich habe diesen Blog zusammen mit Euch aufgebaut …ihr habt micht insperiert und gefordert und das lassen wir uns nicht nehmen …von NIEMANDEM!!!

    1. Stimmt! Wir lassen uns doch unseren Hardy und das hier nicht kaputt machen! Ich denke, dass nun so ziemlich jeder … bis auf wenige Ausnahmen … verstanden hat, dass diese Dame niemand ist, der Dir jemals wichtig war, ist oder sein wird. Aber das war schon alles ziemlich heftig. Und es drohte auch einige male zu kippen. Was manche Zeitschriften daraus gemacht haben, war schon erschreckend zu lesen. Aber im Endeffekt konnte das alles nur so passieren, WEIL Du ein netter, höflicher und ehrlicher Mensch bist. Da Du Dich nicht näher auf diese Dame einlassen wolltest, blieb ihr nur, Dich an Deiner Ehre und Ehrlichkeit zu packen. Aber Du hast nicht gelogen. Punkt. Und deshalb wohl auch Euer Schritt in die Öffentlichkeit. Wenn etwas raus muss, dann sollte es auch raus. Das kann ich gut nachvollziehen. Man muss das tun, was einem die innere Stimme rät. Damit können andere vielleicht nicht so gut leben, aber man selber schon. Ich wünsche mir, dass jetzt der Focus hier auf Deinem Blog wieder auf „Hardy“ liegt. Gerne mit Interviews und Berichten über Reisen, Unternehmen, andere Künstler etc, die Dir gefallen. …. über diese Dame wurde nun genug gesprochen und geschrieben … nein, das war MEHR als genug. So viel Aufmerksamkeit ihr gegenüber … warum? … wofür? Nur für unverschämtes Verhalten? Da verdienen viele andere Menschen unsere Aufmerksamkeit viel mehr. Ich kann ihr nicht böse sein, ich weiß nicht, was ihre Intention für das alles war. Aber am Ende ist sie diejenige, die sich selbst am meisten damit geschadet hat. Und somit wollen wir zur Tagesordnung übergehen! Ich freue mich auf viele weitere interessante Beiträge von dir hier auf Deinem Blog und dass sich alles irgendwie jetzt auflöst.

  6. Lieber Hardy!
    Liebe Familie Krüger!

    Sehr treffend, klar und deutlich dieser Artikel und ich hoffe, dass auch diese Worte nicht umsonst geschrieben wurden.
    Irgendwann muss doch Schluss sein – mit all dem Wahnsinn.
    Ich kann mich noch sehr gut an den „Sunday“ erinnern, als alles begann. Als Du den Blog stillgelegt hast und mit einmal war der Zauber dieses Blogs verflogen. Deine Geduld und Toleranz, Dein Vertrauen und Deine Gutmütigkeit waren am Ende. Zu Recht und für uns alle verständlich. Und das alles nur, wegen einem Menschen, der in seiner eigenen Welt lebt. Eine Welt voller Irrtümer und Wahnsinn! Ein Mensch, der sich etwas erträumt, was nie sein wird.

    Ich hoffe und wünsche Deiner Familie und Dir, es findet sich bald ein Ende und es kehrt Ruhe in Euren Alltag, in Euer Leben ein!!!
    Alles Liebe für Euch!
    Gabi

  7. Einen schönen guten Tag! Ich bin bis jetzt eine stille Mitleserin. Den Beitrag finde ich sehr schön geschrieben. Natürlich kriege ich auch die Sache mit der bestimmten Dame durch die Medien mit. Und ich muss ehrlich sagen das mich das sehr wütend macht wie dreist die Dame ihre Wahnvorstellungen hervor bringen kann und nicht gestoppt wird. Hatt die keine Familie oder Freunde dir ihr mal Bescheid geben das sie sich selber am meisten schadet. Einfach Wahnsinn! Aber Herr Krüger sie werden das durch stehen. Diese Dame kriegt ihre gerechte Strafe. Ich jedenfalls drücke ihnen ganz fest die Daumen das sie bald aus ihre Leben und von der Bildfläche verschwunden ist.

    LG Claudia

  8. Es muessen zwei Dinge passieren, und sie werden passieren: die Medien (auch yellow press) hoeren auf davon zu berichten. Die Luft ist irgendwann raus, und die Welt dreht sich weiter – neue „Skandale“, neue Ereignisse – es verblasst. Zum zweiten fallen auch irgendwann die dummen Menschen wieder weg die ihr jetzt zujubeln, sie auf Instagram „unterstuetzen, denn es wird nichts neues zu berichten geben, alles nur hundert mal herumgewaeltzt bis die Worte nicht einmal mehr fuer den Chor der hirnlosen reicht.

    Die heissersehnte Bedeutung, Beachtung, Anerkennung wird nie wirklich realisiert, und das unumgaengliche wird kommen: Vergessenheit

    Hardy – nicht mehr gross wehren – nicht mehr kommentieren, denn es wird verblassen.

    Enjoy life. Forget, forgive, have pity.

    Eat sunshine, drink Spring rain, and fly away. Best of luck!

    1. Liebe Caroline, exakt meine Gedanken! Man merkt bereits, wie ich finde, dass die Luft so langsam raus geht. Gott sei Dank.

  9. Guten Morgen Hardy und Familie,

    ein sehr gut geschriebener Artikel – ich hoffe, dass eine gewisse Person sich diesen Artikel mal durchliest und nun mal endlich ihren Verfolgungswahn aufgibt. Für mich ist es erschreckend, das solche Personen Recht bekommen und weiterhin so agieren dürfen. Für mich einfach unfassbar.
    Was immer auch zwischen Dir und ihr gewesen sein mag ist Deine Privatsache. Aber sie sollte doch nun mal langsam begreifen, dass in Deinem Leben kein
    Platz für sie ist. Vor allen Dingen sollte sie auch mal an die Kinder denken, die dieses ganzes dumme Zeug ja auch lesen könnten ( ich hoffe, dass sie es nicht tun).

    Ich möchte wirklich nicht an Eurer Stelle sein, da ich wahnsinnige Angst um meine Familie hätte. Man weiß ja nie was diesen Menschen noch so in den
    Kopf kommt.

    Ich wünsche Euch viel, viel Kraft und hoffe, dass dieser ganze Spuk bald vorbei ist und Du und Deine Familie endlich das Leben wieder geniessen könnt.

    Liebe Grüße

    Brigitte

  10. Guten Abend,
    ich finde den Beitrag sehr gut geschrieben.
    Das ganze, traurige Thema, stimmt mich sehr nachdenklich aber auch traurig.
    Gestern habe ich erstmalig Ihren Blog gelesen, dass Thema „Frau H.“ verfolge ich seit vergangenem Mittwoch. Durch die Medien bin ich aufmerksam geworden und war schockiert über diese freche, skrupellose, verpeilte Person.
    Was bildet sie sich ein?
    Schlimm finde ich auch, dass diese ganze Sache Herrn Krüger mit Sicherheit auch misstrauisch allen Personen insbesondere weiblichen gegenüber werden lässt. Er wird bestimmt nie wieder so offen sein können wie er war.
    Was darf sich also ein Mensch erlauben, bevor er eine empfindliche Strafe bekommt? Ich finde zu viel !!! Was diese Person anrichtet ist für mich als Außenstehender schon unbegreiflich. Wie fühlt sich Familie Krüger dann wohl?
    Ich finde es auch beängstigend! Wann wird ein solcher Mensch gestoppt? Wann wird es gefährlich? Sie könnte doch tatsächlich plötzlich „aufwachen“ und begreifen dass Sie niemals Herrn Krüger jr. für sich gewinnen wird. Was macht sie dann? Es könnte doch Wut entstehen, gegen die Familie, gegen ihn oder gegen sich selbst. Warum greift niemand ein? Ich verstehe auch nicht, dass die Familie von ihr nicht handelt und sie auf den Boden der Tatsachen zurück holt.
    Ich wünsche der Familie Krüger gute Nerven und das sie fest zusammen stehen.
    LG
    Tine

Ich freue mich über Eure Kommentare! Euer Hardy