Alfa Romeo „Stelvio Quadrifoglio“

Featured Video Play Icon

Seit diesem Wochenende bin ich mit dem neuen Alfa Romeo Stelvio Quadrifoglio unterwegs. Nach meiner Testfahrt mit dem Alfa Romeo 4C bin ich wieder auf den Geschmack von Alfa Romeo gekommen. Natürlich kann man den 4C mit dem ersten SUV von Alfa Romeo vergleichen, aber in einem Punkt schon: Emotionen. Die Italiener wissen wie es geht! Es stellt sich heraus, dass auch im SUV Segment Alfa Romeo tatsächlich überzeugen kann.

Für Euch teste ich den Q4 / Stelvio / Diesel

Alfa Romeo hat auch im SUV Segment ein Statement gesetzt

Der erste Eindruck:

Von Aussen ist der neue SUV von Alfa Romeo elegant & schön. Sein „sportlicher Look“ zieht die Blicke sofort auf sich. Ich setze mich rein und fühle mich gleich super wohl. Die Amaturen sind schön, der Fahrer hat alle Informationen gut im Blick &  die Bedienung der elektoroischen Einheiten ist unkompliziert und durchdacht. Eine klare Linienführung im Innenraum lässt erkennen, dass Alfa Romeo ein klares Statement setzten will. Emotionen, Sportlichkeit und Eleganz vereint in einem SUV, der sowohl einen sportlichen Charakter hat, als auch perfekt für die Familie geeignet ist. Der Innenraum bietet viel Platz. Die Sitze sind sehr bequem. Eine sehr gute Verarbeitung des Innenraums ist mir gleich sehr positiv aufgefallen. Die Instrumente sind aufgeräumt, gut lesbar und auch die Connectivity mit Fremdgeräten absolut unkompliziert.

Meine Reise ging durch die österreichischen Berge, über die Schweiz, zurück nach Deutschland. Ich muss wirklich sagen: Selten bin ich so ruhig und entspannt gereist, wie in dem Q4. Ich bin sehr positiv überrascht und bin absolut davon überzeugt, dass das neue Modell von Alfa Romeo schnell seine Fans finden wird.

Mit seiner Fahreigenschaft überzeugt der Italiener sowohl auf Autobahnen als auch in Serpentinen. Tolles Design und der Fahrspraß ist garantiert. Die Dieselvariante ist spritzig und extrem sparsam im Verbrauch. Alfa Romeo hat auch im SUV Segment ein Statement gesetzt. Bravo !!

STELVIO Turbo Basis Benziner/Diesel

Basis-Modell im Stelvio ist der 200PS starke Zweiliter-Turbobenziner, der ab 42.200 Euro zu haben ist. Mit seinen 330 Nm lässt er den Allrad-SUV in 7,2 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 spurten und ermöglicht eine Höchstgeschwindigkeit von 215 km/h.

Einstieg auf der Dieselseite markiert nun die 150-PS-Version des 2,2 Liter großen Turbodiesels. Der Preis für den kleinen Diesel in Kombination mit Heckantrieb startet bei 39.750 Euro. Das Aggregat verbraucht 4,7 Liter pro 10 Kilometer und stößt 124 Gramm CO2 pro Kilometer aus. Der Motor ist mit einem Achtstufenautomatik-Getriebe gekoppelt.

Stelvio SUPER

In dieser Version bietet der Stelvio die grösste Auswahl an Motorisierung zur Verfügung, sowohl als Q4 als auch mit Hinterradantrieb.

Stelvio FIRST EDITION

Die First Edition mit einem 280PS starken Turbobenziner unter der Haube ist zur Markteinführung ab sofort in Deutschland bestellbar. Neben den 280PS stellt der Zweiliter-Vierzylinder ein maximales Drehmoment von 400 Nm zur Verfügung. Ausgerüstet mit dem elektronisch gesteuerten Allradantrieb Alfa Q4 und einem 8-Stufen-Automatikgetriebe erreicht der 1.660kg schwere Alfa Romeo Stelvio First Edition eine Höchstgeschwindigkeit von 230 km/h und beschleunigt in 5,7 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h. Der Normverbrauch soll bei 7,0 Liter liegen. Der Basispreis für das reichhaltig ausgestattete Einführungsmodell beträgt 56.000 Euro. Wer auf die Sonderedtion verzichten kann, bekommt den 280-PS-Benziner schon ab 49.000 Euro.

Das Highlight: Alfa Stelvio mit Ferrari-V6

Der neue Alfa Romeo Stelvio bedient sich der Giorgio-Plattform, die bereits die neue Giulia trägt. Im Punkt Spitzenleistung ist er in diesem Umfeld bereits Platzhirsch. Im heißen Quadrifoglio arbeitet der aus der Giulia bereits bekannte 2,9-Liter-V6-Biturbo mit 510 PS in Kombination mit einer Achtgangautomatik.

Alles in allem: Sehr zu empfehlen!

 

 

One thought on “Alfa Romeo „Stelvio Quadrifoglio“

  1. Moin ….
    …Ich bin ja gebürtige Wolfsburgerin und kenne ja auch eigentlich nur eine Automarke 😉 ! Mein Mann z.b ist eine ganze Zeit in einen Alpha Romeo gefahren fand ihn , im technischen wie auch vom ganzen Aufbau her , sehr gut . Es gab auch nie wirklich große oder teure Reparaturen und das über längere Zeitraum ! In Deinem Beitrag fehlen mir persönlich noch Bilder vom Fahrzeug allgemein und natürlich vom Innenraum und auch wie es unter der Haube aussieht ! Ich brauche immer brauche immer noch was zum gucken um mir selbst ein Bild zu machen , gerade beim Auto 🙂 L.G. Nadine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.